16.03.12 13:03 Uhr
 146
 

Grundsatzurteil: Berliner Museum muss Nazi-Beutekunst an Erben zurückgeben

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem Grundsatzurteil entschieden, dass das Deutsche Museum in Berlin, NS-Raubkunst an die rechtmäßigen Erben zurückgeben muss.

Im konkreten Fall hatte die Familie Sachs geklagt, die zwar bereits Entschädigungszahlungen erhielt, jedoch sei sie immer noch der legitime Besitzer der von den Nazis geraubten Kunstwerke.

Bei den Werken geht es um eine Plakatsammlung mit 4.200 Postern im Wert von mehr als vier Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Museum, Nazi, Grundsatzurteil, Beutekunst
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2012 13:50 Uhr von bibip98
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Gerechtigkeit die Straftat de Dritten Reiches ist unbestritten.
Doch was ist das dann: die Erben haben eine Entschädigungszahlung (so´ne Art Wiedergutmachung) erhalten. Klasse und jetzt auch noch die Sammlung.
also doppelt kassiert.
Das Gesetz sagt dazu: Betrug im besonders schweren Fall.
Hier natürlich nicht. Hier ist es Gerechtigkeit.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?