16.03.12 12:48 Uhr
 1.225
 

Guggenheim-Museum zeigt verstörende Bilder einer Selbstmörderin

Im Jahr 1981 nahm sich die erst 22-jährige Francesca Woodman das Leben, doch sie hinterließ ein erstaunlich großes Werk: In über 800 Bildern zeigt sie sich und ihren nackten Körper als selbstzerstörerisches Wesen.

Woodman inszenierte sich oft in gruseligen Schwarz-weiß-Szenen, die das New Yorker Guggenheim-Museum nun zeigt. Erst nach ihrem Tod wurde die junge Frau berühmt, vielleicht auch, weil Cindy Sherman mit ähnlichen Selbstportraits plötzlich viel Aufmerksamkeit erlangte.

Woodmans atmosphärische Bilder erinnern oft an den Schauer-Schriftsteller Edgar Allen Poe, aber auch an die Werke des Fotografen Man Ray.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Fotografie, Guggenheim, Francesca Woodman
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2012 13:02 Uhr von xXBenZXx
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was nicht so: alles immer als Kunst durchgehen kann.Ich stecke jetzt auch meine nächste Kackwurst mal in die Mikrowelle und verkaufe es dann als Kunst.
Kommentar ansehen
16.03.2012 13:05 Uhr von spencinator78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@xXBenZXx: Verkauf dann lieber die Mikrowelle bei ebay.. haste mehr von :-D

[ nachträglich editiert von spencinator78 ]
Kommentar ansehen
16.03.2012 14:05 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die "Verschwinde-Bilder" wunderschön. Morbid, aber schön.
Kommentar ansehen
16.03.2012 20:12 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht fehlt mir einfach das Gespür für Kunst. Sorry aber das sind Bilder die man bei jedem 10 Hobbyfotografen bei Facebook findet. Naja bis auf die Titten, die sind bei den Prüden Facebookamis nicht erlaubt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren