16.03.12 12:30 Uhr
 357
 

Weiterer "Keinohrhase" in Sachsen aufgetaucht

Im Zuge der Berichterstattung über den tot getretenen "Keinohrhasen" im Tierpark von Limbach-Oberfrohna (ShortNews berichtete) hat sich nun eine Familie aus dem ostsächsischen Elstra gemeldet, welche ebenfalls ein Kaninchen ohne Ohren sein Eigen nennt.

Den braunen Rammler bekam die Familie vor über einem Jahr von einem Züchter geschenkt, welcher das Tier als "nutzlos" erachtete. In etwa einer Woche wird er auch Vater. Als die Besitzerin Mona Unger von dem Unglück in Limbach-Oberfrohna erfuhr, rief sie beim dortigen Tierpark an.

Sie bot ihren "Keinohrhasen" als Ersatz für das zertretene Tier an, doch beim Tierpark zeigte man kein Interesse an ihrem Kaninchen. Somit wird er wohl früher oder später in die Pfanne wandern. "Dafür haben wir ihn schließlich gefüttert", so Mona Unger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sachsen, Hase, Keinohrhase
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2012 12:41 Uhr von Jaecko
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und wehe da tauch auch wieder so ein trotteliger Kameramann auf... dann werd ich dem mal drauftreten, dass er mal sieht, wie sowas is.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?