16.03.12 13:37 Uhr
 5.615
 

Nutzerprofile bald illegal?

Zurzeit gibt es Bewegung innerhalb der EU-Kommission. Hintergrund des Geschehens ist der Datenschutz. Nun meldet sich der oberste Datenschützer der Bundesrepublik Peter Schaar. Er sagte, dass Nutzerprofile im Internet schlichtweg verboten sein müssten, da in Sachen Datenschutz kein Verlass sei.

So forderte er nun gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" ein gesetzliches Verbot zum Erstellen von Nutzerprofilen im Internet. So erwähnte er, dass Firmen Daten einer Person ohne deren Einwilligung speichern.

Durch ein Gesetz wird die Form und der Zeitrahmen für die Dauer der Speicherung festgelegt. Schaar ist der Ansicht, dass die Industrie ihre Selbstverpflichtung vernachlässige. So erwähnte er: "Der Markt allein ist eben nicht der bessere Datenschützer."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Gesetz, Datenschutz, Nutzerprofil
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2012 13:37 Uhr von Trikoflex
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Als ob das eine notwendige Hilfe sei. Was man nicht öffentlich macht, macht man nun mal heimlich. Ich meine, der Staat hat bis heute nicht mal wirklich Einsicht in Googles oder Facebooks Sammelwut. Da wird auch ein Gesetz kaum etwas ändern..
Kommentar ansehen
16.03.2012 14:13 Uhr von SN_Spitfire
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Der Typ: schimpft sich Datenschützer...

Nach dem seiner Definition ist quasi das ActiveDirectory ein Teufelszeug, da man genau sieht, wann wer sich an welchem Rechner angemeldet hat.

Klaro... Es heisst nicht mehr Arbeitnehmer Friedhelm Mayer war heute bei der Arbeit, sondern Arbeitnehmer 204.233-DE war heute aktiv...
Kommentar ansehen
16.03.2012 14:35 Uhr von jpanse
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Bei uns: gibts noch User Kürzel:

Und mit Hilfe von Additional Account Info kann man im DSA sehr genau sehen wann Lieschen Müller was gemacht hat.

Aber es geht hier um Datenprofile im Internet, nicht in einer AD.

Ich hasse es auch wenn ich in irgendwelchen blöden Shops wo ich nur 1x was bestellt will auch noch ein PRofil anlegen soll.
^^
Kommentar ansehen
16.03.2012 15:03 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
recht hat er: die freie marktwirtschaft bzw. der kapitalismus so wie er sich auf dem papier beschreibt regelt sich schon lange nicht mehr von alleine! die politik muss in vielen sachen grenzen setzen. bzw. strickte verbote!

ob diese es aber schafft ist eine andere sache, denn die politik entscheidet schon lange nicht mehr über gesetze. es sind die lobyisten der wirtschaft und industrie die über uns herrschen. ich hoffe es gibt noch eine hand voll leuten in der politik die genug eier in der hose haben und sich diesen kampf stellen.


ob man es glaubt oder nicht, putin zb. ist so einer...

man siehe nur die verstaatlichung der ölkonzerne an. wenn er es nicht gemacht hätte, wären diese fürn appel und ei ins ausland gegangen. der staat und das volk hätte nichts davon gehabt, profitiert hätte ein einziger typ.

und dann kam putin und schob ein riegel vor.

und unsere westliche welt regt sich drüber auf.... ?

ja denn lasset uns weiter wie nutzvieh behandeln!

*kopfschüttel*

[ nachträglich editiert von IYDKMIGTHTKY ]
Kommentar ansehen
16.03.2012 16:20 Uhr von Gorli
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weis nicht, wie ihr jetzt auf die staatliche Datensammelwut kommt? Er setzt sich dafür ein, dass euere Googlesuchanfragen und Kaufverträge in Onlineshops nicht für alle Ewigkeit gespeichert werden, was imho GUT ist. Es wird doch nicht dadurch schlechter, dass der Staat eben nicht das weisseste Blatt im Datenschutz ist. Mit der Piratenpartei im Bundestag wird sich sicherlich auch da viel tun. Und wenn nicht, dann gehen wir eben weiter auf die Straße wie bei ACTA.

Mein Gott, manchmal bekomme ich echt Kopfschmerzen wenn ich hier die Schlussfolgerungen lese...

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
16.03.2012 17:02 Uhr von Edelbert88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so: alles verbieten, die Straßen mit Kameras überwachen, Fußfesseln für jeden Bürger usw. bald ist es soweit.
Kommentar ansehen
16.03.2012 17:08 Uhr von verni
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja klar: Datenschutz und so, ne??? Nutzerprofile illega, oder? Jajaaaaa....aber meine Kontodaten werden vom Amt auf verlangen ohne wenn und aber abgefragt und das ist voll ok.
Kommentar ansehen
16.03.2012 17:20 Uhr von Jonny0r
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
uhm also ich muss sagen die EU..EU kommission oder wer auch immer sich da so berufen fühlt für alles und jeden eine regel zu erfinden und es einfach illegal zu machen..

die gehen mir mittlerweile genau so auf den sack wie der zentral rat der juden oder moslems, die bei jedem furz die klappe auf haben müssen... haben die alle sonst keine existenz berechtigung?
Kommentar ansehen
16.03.2012 18:35 Uhr von Leeson
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich sehe jeden Tag zu, wie Menschen aus meine "Freundeliste" auf jeden möglichen Scheiß klicken.
Ich poste immer News zu Warnungen und kommentiere diese Verfehlungen...
Entweden kommt "ohh das wusste ich nicht" oder " ja weiß ich, mach ich aber trotzdem".

Sich bewusst Malware aufn Rechner zuziehen ist doch sowas von DUMM... ich lache darüber nur ^^
Kommentar ansehen
17.03.2012 01:53 Uhr von neisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kann mich Conrad ja gar nicht mehr mit Artikeln - die ich schon gekauft HABE - im Werbebanner nerven.
Richtig so, Stalken ist doch verboten !
Kommentar ansehen
17.03.2012 02:36 Uhr von Miauta
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wo bekomme ich nen Panzer her um dem Vollidioten das Hirn wegzublasen? BITTE! BIITTEEE!

Meine Fresse. Dieses Politiker pack besteht nur aus vollpfosten!!! Nur IDIOTEN! Und andere Idioten in diesem Land die das dann auch noch wählen/toll finden oder sowieso sich um nichts kümmern (siehe acta demos...fast keine teilnehmer in einigen Städten...)

Als mir mein Vater vor 6-7 Jahren gesagt hat (da war ich 14), dass es in diesem Land immer schlimmer werden wird, habe ich ihm nicht geglaubt, habe mich wohl gefühlt....aber was momentan abgeht....woher wusste dieser Mann das?....

Glaube echt die wollen das Internet verbieten...langsam kann man 1 und 1 zusammenzählen.
Kommentar ansehen
17.03.2012 03:28 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hihi, der will uns doch nur provozieren ^.^
Das lässt sich doch gar nicht umsetzen. Müsste ja dann für jedes popelige Subforum eingeführt werden. Selbst im Reallife kann ich behaupten, ich sei ein Anderer.
Kommentar ansehen
17.03.2012 09:31 Uhr von Trikoflex
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Leeson: Das zeigt einfach nur, dass man die Gefahren im Web einfach unterschätzt. Man denkt ja meistens ´Ach, ist ja nur ein PC. Den kann man im Notfall ja auch aufsetzen." Dass aber meistens Daten spioniert werden und damit Unfug angestellt wird, sind den meisten eben nicht bewusst. Ich habe da einen Kollegen, der genauso nicht über seine Handlungen nachdenkt und meint ständig alles anklicken zu müssen, was blinkert. Joa, das hat ihn vor 5 Wochen den Sarg beschert. Er war nämlich so nett seine persönlichen Daten auf sein PC abzuspeichern und nun wurde ihn schon 2 mal eine Rechnung ins Haus geschickt von über 200 €. Und sowas kommt davon, wenn man die Gefahren im Internet unterschätzt. Das hat dann weniger mit Dummheit zu tun, sondern eher mit ´ Der Mensch wurde nicht richtig aufgeklärt´.

P.S. Solche privaten Daten auf den PC abzuspeichern ist aber dann schon ein wenig dämlich.^^
Kommentar ansehen
17.03.2012 12:46 Uhr von Luckyfred
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Datenschutz-Spinnerei: Ich meine, wir spinnen in unseren Gegenden mit dem Datenschutz - das kann oft ein grosser Nachteil sein (Kriminalität!). Schaut Euch in den USA um: Am Times Square, New York, gibt es Kameras, da kann man jedermann erkennen. So was wäre hier vermutlich undenkbar, kein Mensch weiss warum...
Kommentar ansehen
17.03.2012 14:36 Uhr von Sandmannx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schlecht geschriebene News: kwt
Kommentar ansehen
19.03.2012 16:46 Uhr von Klecks13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei manchen Kommentaren: frage ich mich, ob ihr mehr als nur die Überschrift lest...

Es geht ganz offensichtlich NICHT um Profile bei FB & Co! Es geht um Nutzerprofile, die bei Onlineshops, Suchmaschinen usw. teilweise ohne das Wissen der Nutzer (bzw. mit Hinweisen ganz hinten in den AGB) angelegt werden! Und da gehört tatsächlich ein Riegel vor.

Warum muss man bei Shop XY unbedingt einen Kunden-Account anlegen, nur weil man eine einzige Bestellung tätigen will? Wozu für einen einmaligen Vorgang die Daten bis in alle Ewigkeit speichern? Antwort: Weil sich die Daten gut verkaufen lassen, ganz einfach.
Klar gibt man da seine Daten auch freiwillig an. Dummerweise gibt es kaum mehr Shops, bei denen eine Bestellung ohne Account möglich ist.

Würde die Vorderung vom CCC oder den Piraten kommen, wären sofort alle dafür. Aber weil es vom Bundesdatenschutzbeauftragten kommt, ist es natürlich Unsinn und muss mit liebevoll gepflegtem Hass gebasht werden. Armseelig. :-/

[ nachträglich editiert von Klecks13 ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?