16.03.12 10:19 Uhr
 1.378
 

USA: Achtjähriger fährt Schwester zum Einkaufen

Ein achtjähriger Junge wollte im Familienauto seine kleine Schwester zum Einkaufen fahren. Der kuriose Vorfall im US-Staat Utah ereignete sich Donnerstagmorgen und wurde von den Eltern zunächst nicht bemerkt.

Ein Polizeibeamter hatte den Wagen entdeckt, der zuvor gegen einen Baum geprallt war.

Das Fahrzeug war durch den Unfall Totalschaden. Verletzt wurde durch das Unglück glücklicherweise niemand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Panne, Schwester, Einkaufen
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2012 10:58 Uhr von ako82
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Hach die werden immer früher erwachsen die Kleinen!
Kommentar ansehen
16.03.2012 11:09 Uhr von eckttt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die sind halt: Die sind halt der Zeit Vorraus bei uns hätten die beiden das 3 Rad/Fahrrad oder Bobycar genommen.
Kommentar ansehen
16.03.2012 11:56 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Achtjähriger fährt seine kleine Schwester zum Einkaufen?

Wenn mit "klein" nicht die Körpergröße sondern in erster Linie das Alter gemeint ist, muss sie jünger als 8 Jahre sein.

Warum geht sie in dem Alter bitte einkaufen? Oo
Der Wagen muss zu hause gewesen sein, weil sonst hätte der Bruder mit Sicherheit nicht den Wagen nehmen können. Wenn der Wagen zu hause war, muss auch mindestens ein Elternteil zu hause gewesen sein. Also hätte der Elter (ja, ist jetzt erlaubt zu schreiben) den Einkauf erledigen können....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?