16.03.12 07:55 Uhr
 4.065
 

Bremen: Autobahn ist noch nicht fertiggestellt, da stehen schon die Blitzer

Ein neuer Fahrbahnabschnitt der Autobahn A1 bei Bremen ist erst in einigen Monaten fertig, da wurden schon die ersten Blitzanlagen installiert.

Die Starenkästen sind auf die zwei Überholspuren der Autobahn gerichtet und sollen jeden, der über 100 Km/h schnell ist aufnehmen.

Für einen Autofahrer ist dies reine Abzocke. Er sagte: "Das sind doch reine Abzock-Blitzer. Die neue Autobahn ist erst in sechs Monaten komplett fertig, aber die Behörde will hier schon kräftig abkassieren. Was soll das?"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autobahn, Bremen, Blitzer, Abzocke
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2012 08:27 Uhr von Krawallbruder
 
+20 | -20
 
ANZEIGEN
Diese Abzockerkästen wurden im Auftrag unseres EX-Präsidenten aufgestellt ;)

Mal ernsthaft. Glaubt irgendjemand das auch nur ein Bundesland oder einen Kommune diese Dinger aus verkehrserzieherischen Maßnahmen aufstellt?

Da braucht es keine Aussage des ADAC oder eines anderen Automobilclubs, da reicht es wenn man seinen klaren Menschenverstand einschaltet.

Diese Abzockanlagen werden bewusst NUR dort aufgestellt wo sie größtmöglichen Profit erwirtschaften. Der ROI ist da so hoch wie in keiner anderen Investition!

Deshalb wird auch niemand bereit sein auf diese Abzocker- und Wegelagerergeräte zu verzichten!

Ist halt DEUTSCHLAND einig ABZOCKERLAND!







[ nachträglich editiert von Krawallbruder ]
Kommentar ansehen
16.03.2012 08:35 Uhr von Delios
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
interessant: und ich dachte immer Starenkästen werden nur dort aufgestellt wo Unfallschwerpunkte oder Gefahrenstellen sind...


(Wer Sarkasmus findet...)
Kommentar ansehen
16.03.2012 08:44 Uhr von derNameIstProgramm
 
+33 | -23
 
ANZEIGEN
Wieso aufregen? Wenn man sich halbwegs an Geschwindigkeitsgrenzen hält, dann sind Blitzer für einen nicht relevant.

Mein Supermarkt um die Ecke hat kürzlich auch zwei neue Kameras aufgehängt, hab mich dort auch nicht aufgeregt.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
16.03.2012 09:01 Uhr von Daeros
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
@Krawallbruder: Gesunder Menschenverstand reicht klar. Jedoch möchte ich mich im Straßenverkehr (und vor allem auf Autobahnen, bei höheren Geschwindigkeiten) nicht auf den nicht vorhandenen Verstand mancher Autofahrer verlassen.
Kommentar ansehen
16.03.2012 09:44 Uhr von T¡ppfehler
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Schleche Qualität? Wenn schon vor dem Eröffnen klar ist, dass die neue Autobahn ein Unfallschwerpunkt wird, sollte man vielleicht lieber nachbessern.
Kommentar ansehen
16.03.2012 10:45 Uhr von hallo24
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Du Depp @hoenipoenoekel: Wenn du ca. 8 Stunden auf der Autobahn unterwegs bist, dann weißt diu oft mals nicht welches Schild da gerade stand. Geht mir oft so, dann sehe ich erst bei der nächsten Auffahrt wie schnell ich fahren darf. Wenn man wie du einmal um den Kirchturm fährt kennt man natürlich schon jeden Blitzer!
Kommentar ansehen
16.03.2012 10:47 Uhr von ThomasausWB
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn da dauerhaft Tempo 100 ist, dann wird das ja evtl. ein Grund haben? Evl. viele Auffahrten hintereinander?

Schlimmer finde ich da schon Autobahnblitzer, die mit den schlecht regelnden Verkehrsleitsystem verbunden sind (A2 - da wird Freitag ab Mittag generell auf Tempo 120 und weniger gedrosselt, selbst wenn da wirklich wenig Verkehrt ist)
Kommentar ansehen
16.03.2012 10:49 Uhr von John2k
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@Krawallbruder: Ist schon interessant, welche Doppelmoral bei vielen Menschen herrscht. Wird irgendwo ein Blitzer aufgestellt um das geltende Recht zu kontrollieren, ist es gleich Abzocke. Es hindert doch keinen von euch genau die vorgeschriebene Geschwindigkeit zu fahren und nicht geblitzt zu werden.

Auf der anderen Seite wird geschimpft, dass der öffentliche Dienst nur rote Zahlen schreibt, was gar nicht anders geht. Auch die Polizei könnte schwarze Zahlen schreiben. Aber wäre jeder bereit die Konsequenzen daraus zu tragen?

Alleine auf meiner Strecke(ca. 13km) zur Arbeit könnte man sicherlich pro Fahrer 1000€ verdienen - täglich, wenn genug Blitzer vorhanden wären.


@hallo24

Ist eigentlich ganz einfach. Wenn du nicht weiß wie schnell du fahren darfst, gehts du auf die niedrigste anzunehmende Geschwindigkeit der STrecke(ca.80km/h). Der andere Weg(schneller fahren) ist hingegen nicht ratsam. Ich musste bisher einmal zahlen, weil ich gepennt(ca. 15€) habe. War ich aber auch selber schuld dran.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
16.03.2012 11:47 Uhr von bip01
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@hallo24: Wenn du 8 Stunden unterwegs bist und nicht mehr in der Lage bist ein Geschwindigkeitslimit zu erkennen, dann runter mit dir von der Straße. Mit solchen Leuten möchte ich ungern meine Fahrbahn teilen.
Kommentar ansehen
16.03.2012 13:21 Uhr von bdb2212
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
also echt männerse bei einer autobahn wo das fahren schnell eintönig wird da ist schnell mal nen schild übersehen, ich wird 8std hinweg nicht fahren und vereinzelte pausen machen aber naj...

und wo ersichtlich ist das ein streckenabsschnitt kein unfallrisiko darstellt,wird und bleibt es abzocke, sowas kann nicht der sicherheit dienen
Kommentar ansehen
16.03.2012 14:05 Uhr von hallo24
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@bip01: sehr witzig, wir fahren immer zu zweit. ich kann mir kaum vorstellen das du immer uns zur jeder zeit weißt wie schnell du fahren darfst. es ist halt so und es passiert jedem mal und deshalb gehe ich nicht auf 80 runter, sorry. ich wurde in meinem leben nur 4 mal geblitz und nur deshalb weil ich ein schild nicht gesehen habe oder dachte es ist immer noch unbegrenzt. Also erzählt mich nicht das sowas keine anzocke ist! hab im übrigen noch nie einen unfall gehabt aber im gegenzug bestimmt schon min. 20 verhindert, wegen irgendsolcher deppen die nicht fahren können!
Kommentar ansehen
16.03.2012 14:33 Uhr von Odysseus999
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Abzocke? Das ist reine Gestaltungskunst
Kommentar ansehen
16.03.2012 17:16 Uhr von Floppy77
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wer sich immer an die Geschwindigkeits-: begrenzung hält, der braucht auch keine "Abzock-Blitzer" fürchten.
Kommentar ansehen
16.03.2012 17:57 Uhr von Gorli
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@hallo24: "sehr witzig, wir fahren immer zu zweit. ich kann mir kaum vorstellen das du immer uns zur jeder zeit weißt wie schnell du fahren darfst. "

Sry, aber das hast du zu wissen, wenn du Auto fährst. Wenn man die Schilder übersieht, sollte man sich mal ernsthaft Sorgen um die Sehschärfe oder die Aufmerksamkeit machen. Sei einfach froh, dass du bisher nur Schilder und keine Menschen übersehen hast.
Kommentar ansehen
16.03.2012 18:20 Uhr von lilapause75
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ich: bin auch sehr viel beruflich auf der autobahn unterwegs und muss hallo recht geben.es ist schnell mal ein schild übersehen wenn man über längere zeit unterwegs ist.

kommt mir jetzt bloss nicht mit so nem schrott kauf dir ne brille usw....wenn wir wirklich jedes schild anschauen würden bei unserem schilderwald,dann würde es lauter unfälle geben,weil keiner mehr auf die strasse schaut
Kommentar ansehen
16.03.2012 20:08 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Der Neid ist wiedermal groß.

Wenn wir uns alle an die Regeln halten haben wir auch bei Totaler Kameraüberwachung + Bewegungskontrolle und bei einer nationalen DNS Datenbank nicht zu befürchtern.

Ich wäre dafür wir packen es an. Wir halten uns ja schließlich alle immer an Gesetze, dann ist das ja egal.

Und natürlich übersieht man mal Schilder. Natürlich die ganzen Shortnewssupermänner nicht, aber normale Menschen schon. Besonders wenn die manchmal so klug stehen. Nicht umsonst bietet z.b. Volvo an dass die über Kamera erkannt werden. Natürlich nur für die Ultradummen Autofahrer wie mich und Hallo24. Die normalen und Shortnewssupermänner brauchen sowas natürlich nicht.
Kommentar ansehen
16.03.2012 20:29 Uhr von hallo24
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Gorli: was bist du denn für ein Priester. ich kann sehr wohl menschen auf einer fahrbahn erkennen, genau deshalb nehme ich die schilder am straßerand in dem moment nicht war. und auf der Autobahn sind es so trottel wie du, denen ich ausweichen muß und ach ja da war ein schild, fahr ich am besten noch mal zurück und über den trottel drüber!!!!
Kommentar ansehen
16.03.2012 20:40 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
geb ich hallo 24 vollkommen recht, schließlich sollte man die Augen auf die Fahrbahn richten und nicht nur an den Straßenrand. Passiert mir hin und wieder auch mal das ich meine Frau fragen muß "Schatz wie schnell darf ich eigentlich hier fahren?" hab zuvor bei einem Vonrechstüberholer stark abbremsen müssen, da es sonst geknallt hätte. Da war ich wohl zu langsam oder?
Kommentar ansehen
16.03.2012 23:22 Uhr von Gorli
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab echt noch nie Probleme gehabt Fahrbahn UND Schilder wahrzunehmen. Dazu schaue ich nichtmal Richtung Straßenrand sondern nehme die im Augenwinkel wahr.

@hallo24: Hast du mich schonmal auf der Autobahn fahren sehen? Nein? Dann stfu. Achja und gib deinen Führerschein am besten gleich ab, bevor du mal im Auto aggro gehst wie hier und jemanden abschlachten willst.
Kommentar ansehen
17.03.2012 02:48 Uhr von Miauta
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Klar! ihr PROFIS! Immer an die Geschwindigkeit halten...blaaaaablaaaaaa!

Diese scheiß dinger lösen doch schon ab 5-7kmh aus.....und da hat man natürlich bei der ÜBERHÖHTEN Geschwindigkeit eingie Menschenleben auf dem Gewissen!

Haltet einfach die Klappe! 2x im Jahr Autofahren und das Maul so aufreißen...warscheinlich noch nichtmal n Auto haben und mitm Fahrrad alle Verkehrsregeln brechen...aber über die Autofahrer herziehen!

Übrigens übersehe ich auch manchmal diese kleinen furtz Schilder. Ich finds besser wenn über der Autobahn diese digitalen Anzeigetafeln hängen. Die kann man auch Verkehrsbedingt anpassen. Aber diese Kosten ja zu viel Geld, da ja zu wenig Steuern von den Autofahrern kommen und ja alles in den Straßenbau fließt....moment....NICHT!

[ nachträglich editiert von Miauta ]
Kommentar ansehen
17.03.2012 06:43 Uhr von fromdusktilldawn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jawohl, die blanke unverholene absicht, den bürger abzuzocken, ihm das geld aus der tasche zu ziehen, weil er nur das für den staat ist, ein blödes geschöpf, dem man in aller genüsslichkeit die kohle aus der tasche ziehen kann, der blöde bürger lässt sich das eh alles gefallen, tankt den überteuerten kraftstoff um zur arbeit zu kommen, wobei der staat den löwenanteil kassiert, damit der blöde bürger nicht zuviel kohle nach hause bringt, werden mal eben ,,blitzer,, installiert, um den/die blödi/s abzuziehen, *********ich hör lieber auf

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?