16.03.12 06:45 Uhr
 1.056
 

250-Milliarden-Euro-Schaden durch Korruption in Deutschland

Laut Forschern ist die "zunehmende Verlotterung der Sitten" mit ein Grund, für die Korruption in Deutschland.

Forscher Friedrich Schneider hat in einer Studie den wirtschaftlichen Schaden auf circa 250 Milliarden geschätzt.

Eine strengere Verfolgung wäre nötig, um die Bestechungen einzudämmen. Auch eine bessere Bezahlung der Beamten könnte helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Wirtschaft, Schaden, Korruption, Sitte
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2012 07:41 Uhr von HartzFear
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Genau, mehr Geld bei den Beamten hat schon immer gegen Korruption etc. geholfen. Sieht man ja in Berlin. Da scheint man einfach so wenig zu verdienen, dass man eben nebenbei noch im Aufsichtsrat von "LeckMichFett" sitzen muss, um über die Runden zu kommen. Schrecklich.
Kommentar ansehen
16.03.2012 07:46 Uhr von HartzFear
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na vom Ausland aus. :)
Kommentar ansehen
16.03.2012 08:09 Uhr von CoffeMaker
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Lobbyarbeit ist auch Korruption, das vergißt man wohl :)
Kommentar ansehen
16.03.2012 08:12 Uhr von Mecando
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm Und wie hoch sind die Einnahmen des Staates aufgrund von von Projekten, welche nur durch Korruption erst möglich wurden?
Kommentar ansehen
16.03.2012 08:17 Uhr von alicologne
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Tja Seit Jahren blocken die FDP und die CDU/CSU ein Gesetz das Korruption als Straftatbestand klassifizieren soll.

Man fragt sich nur warum.. (Ok, nicht wirklich..)
Kommentar ansehen
16.03.2012 08:19 Uhr von charma
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
das ich nicht lache die Korruption die hier gerechnet wird kann nur aus den oberen Ministerien kommen bzw. muss ja schon fast die Versprechen auf "Vorstands-Sitze" unserer Oberen miteinbeziehen.

Ich arbeite selbst bei einer Behörde in der Beschaffung (also roter Bereich "stark korruptionsgefährdet") und wir dürfen ohne eine Art Selbstanzeige nicht mal die Plätzchen annehmen (bzw. mittels dieser Anzeige entscheidet der Korruptionsbeauftragte ob man die a) annehmen darf, b) zurückgeschickt werden müssen oder c) der Warenwert auszugleichen ist), die teilweise zu Weihnachten von den Firmen versandt werden.

Aber wenn Verkehrsminister einen Sitz bei großen Reifen- und/oder Autoherstellern etc. sicher haben, dann ist das natürlich keine Korruption.
Von den Gasverträgen mit Russland dank denen ein Herr Schröder jetzt bei Gazprom vorsitzt ganz zu schweigen.

Die einzigen(Ausnahmen bestätigen die Regel), die wirklich nicht korrupt sind, sind doch leider die einfachen Angestellten/Beamten - denn als solcher riskiert man für ne Flasche Wein nicht seinen Job.
Ich könnt echt kotzen wenn ich dann lese "eine strengere Verfolgung ist notwendig" - FALSCH Herr Schneider, Sie müssen nur mal die RICHTIGEN Leute verfolgen.
Deren Anschrift findet sich zumeist in Berlin!
Kommentar ansehen
16.03.2012 08:35 Uhr von pest13
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Korruption wird in Deutschland auch noch belohnt! Ein gewisser Politiiker allein kostet dem Steuerzahler 550.000 Euro jährlich.
Kommentar ansehen
16.03.2012 09:31 Uhr von Schaumschlaeger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie liest sich der Text eher wie ein Tweet, als wie eine News.

Interessant wäre z.B. gewesen in welchen Bereichen hauptsächlich geschmiert wird.

[ nachträglich editiert von Schaumschlaeger ]
Kommentar ansehen
16.03.2012 10:00 Uhr von Nebelmacher
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wer Korrupt ist lebt besser wenn er Jäger ist (Bay: Als wir hatten in unserer Behörde einen sehr heftigen K-Fall.
Es hat Jahre gedauert bis was unternommen wurde, da alle Anzeigen von der Direktion abgeschmettert wurde. Was nicht sein darf - ist nicht ... Jeder der dem Staatsanwalt Beweise geliefert hat ist sofort abgewatscht worden und mit einer Verleumdungsanziege überzogen worden.

Erst als nicht´s mehr zu retten war, hat man sich auf die Seite des Rechts geschlagen und war entsetzt. Böser Bube.

und jetzt kommts, endlich wurden meine Beweise angeschaut, bewertet und verwendet. Leider konnte das meiste nicht verwendet werden, da in Bayern es erlaubt ist - das Jäger untereinander sich Geschenke machen. Der Staatsanwalt hat mir das so erklärt: Wenn du eine Jagd hast, dann laß den anderen Jäger mal nen Bock schießen, oder lade in auf eine Jagreise ein, oder gib ihm deine Jagdhütte in den Bergen (gefüllt mit wiligen Mädls) usw. Das läuft in Bayern als sogenannte Jägergefälligkeiten. Super. ist also Strafrechtlich nicht zu verfolgen.

Alle in dem Sumpf waren Jäger, Firmenbesitzer, Referatsleiter, die Geliebte, der zustängige Staatssekretär usw.
So kommt Jemand der 100.00ende eingzogen hat, mit einem Strafzettel davon.

Wir, die sauber waren und sind, die kriegen heute noch ständig zu hören, hättet euch daoch eher gerührt - haben wir- aber keiner wollte hören.

Wenn wir unseren eigenen Kaffee in die Arbeit mitbringen, oder jemand spendiert ein Eis, dann müssen wir die Quittung aufbehalten, weil das Päckchen Kaffee hätte ja ein ADM dalassen können oder mal ein Eis spendieren können.

Was anders ist es, wenn ein Vice Präsident einen der Big Bossse nach Thailand einläd um mal die Produktionsstätten zhu überprüfen, da gibt es dann sogar entsprechendes Begleitpersonal .....

Tatsache ist - wer ehrlich iund nicht mit macht, der wird ständig gemobbt. und wie der Kollge vom Amt es bereits beschrieben hat - der Kopf stinkt von oben.
Kommentar ansehen
16.03.2012 10:14 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor - Unmögliche News !!! Du sollst hier gefälligst über Hartz-IV-Betrug, anstrengungslosen Wohlstand, spätrömische Dekadenz und ein Leben in der Hängematte von Flaschensammlern und Niedriglöhnern referieren und nicht die zahlreichen verirrten Wählerschäfchen auf die 1.000 mal relevanteren Themen Korruption, Steuerhinterziehung oder Bankenrettungspakete bringen! ;-)

Nutzt ohnehin nicht viel, da es die Leute viel mehr aufregt, wenn sich H4-Erwin angemaßt hat seine Oma in Holland zu besuchen, obwohl er daheim Hartz-IV kassiert.

Den Leuten ist der Unterschied zwischen Billionen und Millionen (Gesamtbetrugssumme 2009 bei Hartz-IV: lächerliche 72 Mio. Euro (siehe: http://is.gd/...), noch dazu stark rückläufig (siehe: http://is.gd/...) doch gar nicht klar.

;-)

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
16.03.2012 11:52 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland: "250 Milliarden Schaden durch Korruption in Deutschland"

Ist das weltweit bezogen oder nur auf Deutschland selber?
Weil wenn es auf die ganze Welt bezogen wäre, könnten andere Nationen Deutschland verklagen, weil sie aufgrund von der Korruption in Deutschland weniger Geld haben.

Folge -> Ferkel darf wieder mit unserem Geld bezahlen .....
Kommentar ansehen
16.03.2012 11:57 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Minus: 250 Milliarden was ? Bratwürste ? Kommafehler im ersten Satz. Aber war wohl für die Checker zu früh das Thema:

Topic: Irgendwie macht die News keinen Sinn. Angeblich steigt die Korruption wenns einem Land schlecht geht. Aber im gleichen Atemzug wird die gute wirtschaftliche Lage Deutschlands betont. Da dies nun nicht sein kann, wird mit den "verlotterten Sitten" argumentiert anstatt zu hinterfragen, ob die wirtschaftlichen Daten so stimmen.

Weiterer Punkt der mich verwirrt ist, dass Deutschland auf Platz 14 der am wenigsten korrumpierten Nationen mit 250 Milliarden Euro liegt. Was passiert denn da auf Platz 100 ?
Kommentar ansehen
16.03.2012 12:01 Uhr von bibip98
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bessere Bezahlung? nein, Korruption wurde noch nie durch ein höheres Einkommen bekämpft. Hier hilft nur eines: wesentlich höhere Strafen für Korruption! Und Erziehung in den Schulen zur Ehrlichkeit und Miteinander.
Dazu zählt auch dass junge Menschen in der Tram oder im Zug für Ältere aufstehen und ihnen den Platz anbieten. Doch hier fehlt es ganz gewaltig! Jeder sagt: ich habe dafür bezahlt also soll die Alte doch stehen. Nebenbei: er hat nicht für einen Sitzplatz bezahlt... nur für die Beförderung.
Kommentar ansehen
16.03.2012 12:44 Uhr von SnakePlissken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klickklaus: >>Noch profitieren wir von der starken Wirtschaft, aber wenn die nicht mehr ist, was dann? <<

Na dann wird halt die Truhe mit dem Raubgold aufgemacht !

Ne jetz Spass bei Seite Deutschland hat genügend Goldreserven die man noch nicht einmal angeritzt hat - zwar liegt das Gold in der Federal Reserve Bank of New York aber sollte Deutschland in die Krise stürzen wird Papa Usa das rationierte Taschengeld schon zur Verfügung stellen.

Keine Angst Deutschland ist verdammt gut abgesichert - nicht umsonst wird das Ross Eu von nem Deutschen Reiter dressiert - verdammt tut mir der Rücken weh vor lauter Peitschen Hieben - mein Reiter der kennt keine Gnade - mit zwei Worten und ner Peitsche treibt er mich an - in der Früh ein Hüja und und am Abend ein Brrr.

Ps: Der Fresskorb der dem Ross um den Kopf gebunden ist, kriegt schon einen faden und traurigen Nachgeschmack.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?