16.03.12 06:20 Uhr
 4.136
 

Österreich: Gerichtsvollzieher treibt Geld auf türkischer Hochzeit ein

Es sollte der schönste Tag im Leben für Onur und seine große Liebe Yasemin sein. Die beiden Frischvermählten feierten mit 2.000 geladenen Gästen in Wien, als ein Gerichtsvollzieher mit 30 Polizisten den Saal betrat und Geld eintreiben wollte. Außerdem wurden im Vorfeld vier Rettungswagen angefordert.

Der Bräutigam hatte vor Gericht gegen einen ehemaligen Geschäftspartner verloren, woraus ein Pfändungstitel resultierte. Der Gerichtsvollzieher betrachtete die Hochzeit mit den vielen Geschenken für das Brautpaar als beste Möglichkeit, das geforderte Geld einzutreiben.

Es entstand großes Chaos und viele Kinder seien wegen des Aufgebots verschreckt gewesen. Die Braut habe bitterlich geweint. Es sei aber dank der Besonnenheit der Polizisten zu keinem großen Zwischenfall mit Verletzten gekommen. Die eingetriebenen 600 Euro reichen nur für die Gerichtskosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Margez
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Österreich, Geld, Hochzeit, Gerichtsvollzieher
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2012 06:20 Uhr von Margez
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Das Video zu diesem "Zwischenfall" findet ihr in der Quelle (in die News einbetten hat leider nicht geklappt). Sehr schwierig zu urteilen. Einerseits rechtens, was passiert ist. Andererseits am Tage der Hochzeit...?
Kommentar ansehen
16.03.2012 06:52 Uhr von Nasa01
 
+30 | -10
 
ANZEIGEN
Ich finde: das sehr mutig vom Gerichtsvollzieher.

Aber wer zahlt den Polizeieinsatz und die vier Rettungswagen?
Da werden die Schulden von dem guten Mann ja immer mehr anstatt weniger.
Kommentar ansehen
16.03.2012 07:03 Uhr von DoJo85
 
+22 | -13
 
ANZEIGEN
Haha: sehr sehr geil! Strafe muss sein.

Jetzt muss er nur noch den Rest eintreiben.
Kommentar ansehen
16.03.2012 07:15 Uhr von tinagel
 
+26 | -25
 
ANZEIGEN
also: auch wenn Schulden eintreiben richtig ist,
sowas ist respektlos und eine übertriebene Maßnahme die unserem Land nicht würdig ist.

[ nachträglich editiert von tinagel ]
Kommentar ansehen
16.03.2012 07:27 Uhr von Alex-Mercer
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Na das nenn ich mal mutig von dem Mann.....hätte auch leicht eskalieren können und dann hätts schlecht ausgesehn.
Darauf muss man erstmal kommen auf eine Hochzeit wo 2000 Menschen anwesend sind das Geld eintreiben zu wollen
Kommentar ansehen
16.03.2012 07:34 Uhr von tinagel
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2012 08:27 Uhr von zorndyuke
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
wie mans nimmt Es gibt hundert Seiten zu betrachten.. obs nun richtig war oder nicht ist vom Betrachter zu entscheiden.

Man muss echt schon ein Arsch sein und sein Job richtig machen, dass man sowas durchziehen kann..

..aber mann muss auch "shinari" ´s Kommentar berücksichtigen. Wer kein Geld hat seine Schulden zu bezahlen, kann doch auch keine Hochzeit feiern.

Kurze Aufklärung: Es ist meist üblich, dass der Vater einem Finanziell stark unter die Arme greift und das meist selbst organisieren will. Ein auf "Das ist MEIN SOHN, Ich mach das!"

So eine Hochzeit ist nicht billig, aber man bekommt scheiße viel Geld wieder zurück, welcher dann das Paar bekommt.

Die Polizei hat das Timing falsch gewählt. Ab einem bestimmten Punkt werden Geschenke wie z.B. Goldarmbände und Orden, 50er, 100-200er und vieles mehr an das Paar geschenkt mit großer Ansage über Micro von wem das gewidmet wird..

Auf einer Türkischen Hochzeit geht es richtig zur Sache. Wenn man das mit dem "nix verstehen" ausblendet, kann man trotzdem sehr viel Spaß haben. Wenn man aber mit geschlossenen Augen und Ohren reingeht, weil es ja alles Molluken sind mit Ihrer Andere-Kultur-Musik, kann kein Spaß haben,.. Spaß muss man wollen und kann nicht erzwungen werden.

Es war zwar ein Perfekter Moment, aber da eine Hochzeit stattfand und die Beamten wussten das Geld einfließt, hätten Sie es auch später eintreiben können!

Der wichtigste Tag für eine Frau und BAM in your face sowas.. die Frau tut mir echt Leid. Der Mann wird wahrscheinlich mehr wegen dem Geld weinen, aber auch traurig wegen dem Hochzeitsreinfall..

Im Endeffekt sollte man daraus lernen: Jungs, Geld ist zwar zum Ausgeben da, aber man sollte sich schon ein gewissen Geldbatzen zurücklegen und niemals anfassen.. hätte er etwas Geld gespart, hätte er die Schulden sofort zahlen können und hätte keine Probleme mehr..

..aber viele Menschen müssen gleich immer alles ausgeben was Sie haben. Lernt daraus!
Kommentar ansehen
16.03.2012 08:28 Uhr von blade31
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
2000 geladene Gäste?
Das ist ja mal gruselig
bin ich froh das ich nicht mal ansatzweise so viele Leute kenne...
Kommentar ansehen
16.03.2012 08:36 Uhr von aquilax
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
deutsche hochzeiten: deutsche hochzeiten sind mittlerweile zum trauerspiel geworden.

kaum gäste und schon gar keine kinder.
"wir sind alle sooooooo arm"!

herzlich willkommen, beim aussterben.

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
16.03.2012 10:09 Uhr von xCheGuevarax
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
also: Wenn man nie auf ner türkischen hochzeit gewesen ist kann man das auch kaum einordnen. Es wird wirklich jeder bekannte, Nachbar, arbeitskollege usw eingeladen. Nicht nur vom paar, sondern von Geschwistern und vor allem den Eltern des paares. Kosten sind natürlich gewaltig, bei 2000 Leuten zahlt man locker 10000 Euro und mehr für den Saal, müssen ja mindestens 8-10 Kellner rumlaufen, Getränke ohne Ende (meist auch Alkohol ab nem gewissen Zeitpunkt und wenn keine Islamisten-Hochzeit), Essen (meist halbes Hähnchen mit beilagen), Obst und vogelfutter usw. Die band kriegt auch noch mal, Fotograf und videomann und Mietwagen.

Aber das Geld holt man auch wieder ein, indem die Gäste üblicherweise 50-100 Euro pro Familie als Geschenk übergeben. Bringt dem paar dann auch mehr als wenn 20 Toaster und 50 Vasen verschenkt werden. Die Miete und ein Großteil der kosten werden übrigens nach der Geschenkezeremonie beglichen. Also blöd wenn am selben Tag mehrere hochzeiten oder sowas stattfinden und dann nur 300 Gäste kommen anstatt der geplanten 1000 oder 2000.

Also um mit einem Riesenpolizeiaufgebot da aufzutauchen find ich heftig, da müsste es doch um große summen einzutreiben gehen, damit das den Aufwand auch nur im Ansatz rechtfertigt.
Kommentar ansehen
16.03.2012 10:18 Uhr von Hawkeye1976
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Kopfschüttel: So richtig es ist, bei Schuldnern Geld einzutreiben, so falsch ist es, dies bei der Hochzeit des Schuldners zu tun.
Das gebietet schlicht der Anstand. Was hat z.B. die Braut mit den Schulden des Gatten zu tun und mit welchem Recht versaut man ihr diesen wichtigen Tag in ihrem Leben?

Davon abgesehen: In welcher Relation stehen 600 Euro gegen den Einsatz von 30 Polizisten? Allein deren Einsatz dürfte den österreichischen Steuerzahler wesentlich mehr als 600 Euronen gekostet haben.

Und auf welchem geistigen Niveau sich hier einige befinden, zeigen die unterschwellig und offen rassistischen Kommentare zur Genüge.
Kommentar ansehen
16.03.2012 10:23 Uhr von jaycee78
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Wie konnten die sich d Hochzeit überhaupt leisten? Wer Schulden hat, wartet damit eigentlich bis wieder Geld da ist. 2000 Gäste durch zu füttern, muss ein Vermögen kosten.

An die Hochzeit wird man sich jedenfalls noch lange erinnern.
Kommentar ansehen
16.03.2012 10:31 Uhr von jaycee78
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
"geschlossene Gesellschaft": Die Polizei nicht rein lassen wollen aber an der Disco Stress machen weil man trotz klarer Ansage rein will...

Das Video sollte man eigentlich gegen den Bräutigam verwenden können. Darauf sieht man, wie ein Korb von der Bühne in Sicherheit gebracht wird, vermutlich mit Geld.
Kommentar ansehen
16.03.2012 10:48 Uhr von DerMaus
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ist das überhaupt rechtens eine Pfändung derart öffentlich zu machen? Immerhin könnte das dem Ruf des Schuldners einen erheblichen Schaden zufügen...
Kommentar ansehen
16.03.2012 12:32 Uhr von esKimuH
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Hätte.. hätte: man denen am besten alle Geschenke weggenommen.
Kommentar ansehen
16.03.2012 14:50 Uhr von Criseas
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
OMG: Wie kann man nur so Geschmacklos sein.... hätte der wenigstens 1-2 Tage gewartet....
Das ist sowas von Taktlos...
Kommentar ansehen
17.03.2012 08:10 Uhr von vamke
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
na ja: Wohl nicht keller nachgeguckt ;)
Kommentar ansehen
17.03.2012 21:21 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2000 GELADENE Gäste: LOOOOL

2000 Gäste die "geladen" sind, gegen 30 Polizisten.
Selbst wenn die 30 Polizisten pausenlos geschossen hätten, würden die von der Masse platt gemacht, und keiner könnte als Täter identifiziert werden könnnen.
Selten dummes Glück gehabt
Kommentar ansehen
19.03.2012 01:25 Uhr von