15.03.12 21:54 Uhr
 291
 

WikiLeaks-Informant Bradley Manning soll al-Qaida unterstützt haben

US-Soldat Bradley Manning hat geheime Unterlagen an WikiLeaks weitergereicht. Er wurde in bisher 22 Punkten angeklagt.

Die Militärrichterin Denise Lind hat nun die Ansicht, dass Manning durch sein Vorgehen al-Qaida unterstützt habe.

Ein Prozesstermin steht immer noch nicht fest, soll aber eventuell diese Woche bekannt gegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: WikiLeaks, Informant, al-Qaida, Bradley Manning
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2012 22:13 Uhr von usambara
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Geheimnisverrat ist halt schlimmer als diverse Massaker an irakischen Zivilisten...
Kommentar ansehen
15.03.2012 22:34 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Klar wenn man ihn sonst nicht am Arsch kriegt, kommt halt die übliche Terror-Keule. Es wundert mich, dass die nicht schon wesentlich früher damit gekommen sind.
Kommentar ansehen
15.03.2012 22:39 Uhr von Zitronenpresse
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hatte hier schon mal meinen Senf dazu gegeben. Das Forum wird offenbar nur wenig beachtet, daher verlink ich mal.
Ich würde gerne mehr Meinungen dazu hören; ist fast ein bisschen deprimierend, dass da keiner hin findet.

http://www.shortnews.de/...


[ nachträglich editiert von Zitronenpresse ]
Kommentar ansehen
15.03.2012 22:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau: Geht doch nichts über eine deftige, öffentlichkeitswirksame Vorverurteilung. Gerade wenn es um "Gehemnise" und "al-Qaida" geht, reicht das den patriotischen Amerikanern doch schon...

Ich dachte erst, man hätte ihm gefälschte Beweise untergeschoben, ein Photoshop-Bild, wo er einem Bin Laden die Hand schüttelt oder so....da hätte man ein altes Bild eines amerikanischen Präsidenten nehmen können....

Ich bin ja nun wahrlich kein Anhänger von Verschwörungstheorien, aber das Spielchen hier hat damit auch nicht viel zu tun. Business as usual eher....
Kommentar ansehen
15.03.2012 23:10 Uhr von zer0six
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"...hoffe inständig das er die Todesstrafe erhält und schnell hingerichtet wird.

Wer sein Land so beschmutzt hat den Tod redlich verdient. "

Alter Schwede..
Mir wird Angst und Bange bei dem Gedanken, dass ich mit solch Individuen (Digikäse) den Planeten teilen muss.

[ nachträglich editiert von zer0six ]
Kommentar ansehen
15.03.2012 23:14 Uhr von Zitronenpresse
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese: Die Vertreter der USA sind Verräter, da sie die Grundsätze demokratischer Freiheiten mit Füßen treten.
Sie währen in erster Linie eben dieser Grundsätze gegenüber verantwortlich, und daher sind es auch die Bürger, sobald die Behörden Amok laufen.
Das haben die USA (richtiger weise) in den Nürnberger Prozessen festgestellt, und jene verurteilt, die sich dachten, in erster Linie dem System gegenüber verantwortlich zu sein.
http://de.wikipedia.org/...

Er hat Verbrecher verraten - etwas dass jeder Rechtsstaat von seinen Bürgern per Gesetz erwartet.

Daher bin ich eher auf diesem Standpunkt:
http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von Zitronenpresse ]
Kommentar ansehen
15.03.2012 23:28 Uhr von Zitronenpresse
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese: Wem sind Deiner Meinung nach die Vertreter von Staaten gegenüber verpflichtet?
Kommentar ansehen
16.03.2012 03:29 Uhr von iarutruk
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Menschen die staatseigene, vertrauliche Dinge dem Feind zur Verfügung stellt, der mit diesem Wissen dem eigenen Land Schaden zufügen kann, ist ein Vaterlandsverräter und gehört genauso behandelt.

Wie hart die Strafen in den einzelnen Ländern ausfallen, bleibt diesen überlassen. In USA gibt es bestimmt auch sehr kalte Gegenden, wo solche Menschen arbeiten könnten. Wenn jemand meint, ich denke an die russische Strafverfolgung, der hat ganz recht.
Kommentar ansehen
16.03.2012 06:15 Uhr von Exilant33
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Vertrauliche Information, Pah, Er hat nur der Welt gezeigt wie Amis so vorgehen und sich darüber noch freuen ( Hubschrauber Attacke)
Das ist nur ein billiger Vorwand um Ihn Hinrichten zu können!
Es ist nartürlich immer nur Besser wenn Verbrechen von den "Feinden" im TV laufen, anstatt über die Greultaten der eigenen Armee, damit man die Angst weiter schüren kann!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?