15.03.12 18:34 Uhr
 563
 

USA: 61-Jähriger wurde über IP-Adresse ausfindig gemacht - Anzeige wegen Kinderpornografie

Ein 61-Jähriger aus Florida wurde wegen Besitzes von Kinderpornografie angeklagt. Darrel L. Smith werden 20 Fälle zur Last gelegt.

Pro Fall kann er zu bis zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt werden.

Ermittler einer Sondereinheit für Kinder-Internetkriminalität machten ihn über seine IP-Adresse ausfindig und verhafteten ihn, nachdem er einschlägiges Material auf seinen Computer herunter lud.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Anzeige, Kinderpornografie, Adresse, IP-Adresse
Quelle: www.sun-sentinel.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2012 02:17 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dummes US System: 20 Bilder hatte er also und kann dafür pro Bild 5 Jahre bekommen. Also für 20 Bilder mal eben 100 Jahre Haft. Klar!

Man liest ja immer wieder von solchen Perversen die viele tausend Bilder haben ... also sagen wir, da hat ein Perverser 5000 Kindersexbilder gesammelt und er bekommt aber "nur" 2 Jahre pro Fall, weil es gerade in "milder" Richter ist. Dann würde der Typ 10.000 Jahre Haft bekommen :P oder 100x Lebenslänglich oder so.

Das US System ist einfach krank und schlecht.
Kommentar ansehen
17.03.2012 19:38 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnfrei: Ich verstehe nicht, wieso man die "Betrachter" bestraft.
Schließlich schadet man als "einfacher Betrachter" nicht direkt den Opfern (Kindern).
Man sollte die eigentlichen Täter, die dieses Material erstellen und ins Netz stellen bestrafen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?