15.03.12 16:04 Uhr
 528
 

Glasfasertapete soll Gebäude bei Erdbeben zusammenhalten

Die Bayer AG ist dabei, eine spezielle Glasfasertapete zu entwickeln, die Häuser bei Erdbeben aufrecht halten soll.

Diese Tapete soll speziell in den Erdbebengebieten in Südosteuropa und Vorderasien zum Einsatz kommen. Dort leben 1,3 Milliarden Menschen.

Die Tapete wird mit einem Spezialkleber auf der verputzten Innenwand angebracht und soll das Beben "schlucken".


WebReporter: oPoSpi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bayer, Erdbeben, Gebäude, Glasfaser, Tapete
Quelle: www.pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2012 16:10 Uhr von nemesis128
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Das Rad muss immer neu erfunden werden. Gerade diese Woche kam ein Bericht im Fernsehen, bei dem eine Glasfasertapete der US-Armee vorgestellt wurde, die Schutz vor Bombenanschlägen bietet.
Kommentar ansehen
15.03.2012 17:50 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn diese Tapete auf der VERPUTZTEN Innenwand angebracht wird, also wie jede andere tapete auch, was hindert den Putz daran, sich einfach mitsamt der Tapete sprichwörtlich zu verkrümeln?
Kommentar ansehen
15.03.2012 18:09 Uhr von limasierra
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja denke, dass man eher vor Trümmern die von Wänden abfallen würden besser geschützt ist. In den Großstädten wie Japan sollte man sich mal eher mit sichereren Fassaden beschäftigen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?