15.03.12 18:57 Uhr
 300
 

Grüne in Alarmbereitschaft: Piratenpartei will in NRW-Landtag einziehen

Nun bekommen die Grünen Konkurrenz. Die Piratenpartei hat sich seit 24 Stunden das Hauptziel gesetzt, in den nordrhein-westfälischen Landtag einzuziehen. Somit sind Piraten für die Grünen die größte Gefahr, während die Piraten derzeit in voller Freude aufglühen.

Bundeschefin Claudia Roth (Die Grünen) hat jedoch keine Zweifel im Bezug zu den Piraten. So sagte sie der Welt: Es sei fraglich, was die Piraten an "politischen Lösungen für das hoch verschuldete Nordrhein-Westfalen und dessen schwierigen Strukturwandel anzubieten hat."

Anhand des Wahlprogrammes 2010, welches die Piraten vertreten, ist diesbezüglich wenig verfasst worden. Trotz allem wird für BAföG für Studenten und ein eingliedrigen Schulsystem geworben. Diese Werbeversprechen lies auch viel Zuspruch bei Studenten, vor allem in den Ballungsgebieten zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, Die Grünen, Piratenpartei, Landtag
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2012 18:57 Uhr von Trikoflex
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube die Grünen unterschätzen nach wie vor die Piraten. Das selbige Tat die FDP und flog dann mit Ach und Krach aus ihrem Abgeordnetenhaus heraus. Ich bin zwar davon überzeugt, dass die Piraten an Fortschritt gewinnen, aber irgendwie zweifel ich dennoch, ob sie es schaffen ins Parlament von NRW zu kommen.
Kommentar ansehen
15.03.2012 19:33 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Politik in Deutschland verläuft so : eine oder mehrere Parteien fahren die Karre in den Dreck, dann kommt eine neue Partei mit guten Gedanken die die alten Parteien ablöst, den Bullshit den die alten Parteien verzapft haben nicht mehr rückgängig machen können (Karre zu tief im Dreck) oder wollen (Lobbywirtschaft) und die alten Parteien sagen dann -> seht ihr die können nichts <- , am Ende werden wieder die alten Parteien gewählt und das Spiel geht von vorne los. Verarschung auf höchsten Niveau. Ist wie mit der Angel mit ner Mohrrübe dran die man dem Gaul vor die Nase hält, der Gaul ackert immer schön weiter in der Hoffnung die Mohrrübe zu bekommen.
Auf dem Menschen übertragen-> man geht immer schön wählen und hat Hoffnung auf Besserung, somit wird ein Schein von Demokratie gewahrt, denn stelle sich mal jemand vor es würde keiner mehr zur Wahl gehen.

Ich würde also nicht allzuviel Hoffnung setzen, die Showeinlagen ändern sich aber das Ende ist immer das gleiche.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
15.03.2012 19:52 Uhr von shadow#
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
So lange die FDP draußen bleibt Bitte nicht schon wieder ne Minderheitsregierung!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?