15.03.12 14:31 Uhr
 1.726
 

Verdacht: Geheime Absprachen bei Telekommunikationskonzernen

Durch mehrere Treffen zwischen der Deutschen Telekom und drei weiteren Telekommunikationskonzernen zog man die Aufmerksamkeit der Wettbewerbshüter der Europäischen Union auf sich. Dabei ging es womöglich um kartellrechtliche bedenkliche Themen.

Dennoch sei noch kein Kartellverfahren eröffnet worden, so ein Sprecher in Brüssel. Vorerst sei es wichtig, dass man alle Fakten zusammentrage. Diese liegen jedoch laut den Konzernen den Wettbewerbshütern der Europäischen Union bereits vor.

Hintergrund des Treffens war laut allen beteiligten Unternehmen, dass man sich über Entwicklung in der Branche austausche. Des Weiteren sei es darum gegangen, wie man Google und Apple Konkurrenz in Sachen App-Angebote für Smartphones machen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konzern, Telekommunikation, Deutsche Telekom, Absprache, Kartellverfahren, Wettbewerbshüter
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2012 14:31 Uhr von Trikoflex
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht ohne Grund wird die Telekom und ihr Treffen näher beleuchtet. Also wenn da nicht was im Busch ist, dann würde ich mich nicht mal wundern.
Kommentar ansehen
15.03.2012 15:30 Uhr von thatstheway
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts Neues, im Staate.
Es wird alles mögliche unternommen um den Kunden
"Honig ums Maul zu schmieren", aber der Kunde wird mit Duldung einiger einflußreicher Personen stetig über den Tisch gezogen.
Kommentar ansehen
15.03.2012 15:54 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Des Weiteren sei es darum gegangen, wie man Google und Apple Konkurrenz in Sachen App-Angebote für Smartphones machen könne."

Wie darf man denn bitte sowas verstehen???

Telekom macht eigenes Handy-OS mit eigenem App-Store oder wie jetzt?
Kommentar ansehen
15.03.2012 22:26 Uhr von V8-Zulu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch nett: Man trifft sich und tauscht sich aus. Dazu noch Kaffee und ein paar Kekse. Schön, dass alle so dicke miteinander sind.
Kommentar ansehen
18.03.2012 15:51 Uhr von mayan999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
monatlich grüßt das korruptionsgetier ! bei allen großen konzernen kann man korruption und schlimmeres erwarten. das liegt in der natur der sache !

also: nichts neues, bald wird sich empört, dann wirds vergessen und alles wird weiterlaufen wie bisher.... bis dann der "nächste skandal" das gleissende licht der öffentlichkeit erblickt, um nach großer großer empörung seitens der lichtgestalten wieder vergessen zu werden !

ist noch jemand gespannt drauf, wies wohl weitergeht, hm ? ^^

[ nachträglich editiert von mayan999 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?