15.03.12 09:20 Uhr
 632
 

Ubuntu: Präzise Pläne für die Zukunft

Ubuntus Unity-Oberfläche steht derzeit ganz oben auf der To-Do-Liste, da diese nicht als perfekt angesehen wird. So soll Ubuntu nicht nur komfortabler sein, sondern durchaus stromsparender werden. Um dies zu verwirklichen, greift Ubuntu auf ein bekanntes Windows-Feature zurück.

So steht schon mit Ubuntu 12.04 eine große Neuerung an: Das Head-Up-Display, kurz HUD genannt. HUD ist so konzipiert, dass es ständig dazu lernt. So können grundlegende Informationen wie Uhrzeit oder Datum abgefragt werden.

Des Weiteren soll auch der klassische Programmlauncher überarbeitet werden. Dazu wird ein neuer Videofilter eingebaut. Durch einen neuen Linux-Kernel (Version 3.2) und einen Sandy-Bridge-Prozessor von Intel spart der neue Unterbau Strom.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Software, Betriebssystem, Ubuntu
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2012 09:20 Uhr von Trikoflex
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Laut der Quelle kann man jetzt schon Ubuntu 12.04 Beta herunterladen. Für Interessenten eine Möglichkeit diese umfangreich zu testen. Doch sei gesagt, dass vieles an Windows erinnert wird. Was auch auffallen wird ist das neue Kontextmenü, welches künftig per Drop-Down in jedem Ordnerfenster ausgeklappt werden kann.
Kommentar ansehen
15.03.2012 10:20 Uhr von Sje1986
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ubuntu mit Unity ist Müll: Ich nutze da lieber erstmal das alte Ubuntu 10.04 LTS und steige ev später auf Mint um.
Kommentar ansehen
15.03.2012 10:32 Uhr von fexinat0r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ubuntu: und was genau ist nun Ubuntu?
Kommentar ansehen
15.03.2012 10:59 Uhr von theTemplar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fexinat0r: Linuxdistrubition mit Gnome GUI
Kommentar ansehen
15.03.2012 11:05 Uhr von disabled_lamer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
aufhören! Kann´s nicht mehr hören, das Unity-gebashe. Die Nerdfraktion ist hierbei recht eifrig ihren Elite-status mit Schmährufen gegen Unity zu demonstrieren.

Unity ist DIE Chance Linux auf den Desktop des Otto-Normal-DAUs zu bringen.
Bin seit 2003 bei OpenSuse, zwischendurch mal bei sidux und Konsorten, aber als ich nach langer Zeit Ubuntu/Unity sah, war ich hin und weg. Es funktioniert, es ist schlicht, stylisch und auf das wesentliche konzentriert.
Die wenigsten Benutzer wollen sich zu tode administrieren. Sobald 12.04 raus ist werde ich OpenSuse ersetzen.
Kommentar ansehen
15.03.2012 13:05 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@disabled_lamer: Es basht doch garkeiner hier Unity oder seh ich das falsch?

Unity alleine wird nicht helfen, solange auf Linux einfach keine Programme laufen, die man auf seinem Windows grundsätzlich benutzt und gewohnt ist. Klar gibt es Alternativen, aber diese integrieren sich nicht in die Windows-Versionen, d.h. man müsste alles neu machen um umzusteigen und das ist lästig.
Kommentar ansehen
15.03.2012 13:51 Uhr von disabled_lamer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@TheUnichi: Erster Kommentar, Überschrift: "Ubuntu mit Unity ist Müll"
Kommentar ansehen
15.03.2012 14:29 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@disabled_lamer: Aber das war doch eine persönliche Meinung, das hat nichts mit bashen zu tun.

Hätte er spezifische Argumente, unter Umständen auch falsche, genannt, dann wäre es bashing
Kommentar ansehen
15.03.2012 14:44 Uhr von disabled_lamer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@TheUnichi: Wie kommst du darauf? Selbst ausgedacht?
Bashing ist laut Wikipedia eine "öffentliche Beschimpfung" und bezeichnet "einen verbalen oder physischen Angriff".

Wenn jemand behauptet "TheUnichi ist doof", dann gilt das auch als Bashing. Da bedarf es keine "spezifischen Argumente".

[ nachträglich editiert von disabled_lamer ]
Kommentar ansehen
16.03.2012 05:03 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@disabled_lamer: Einer sagt "Müll" und du gleich "AUFHÖREN, KEIN UNITY GEBASHE MEHR QQ"

Was soll man dazu sagen...
Kommentar ansehen
17.03.2012 23:11 Uhr von daniel1xxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unity ist nichts für mich, genauso wie der "Desktop" von Win8.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?