15.03.12 08:47 Uhr
 143
 

Neue Übersetzungs-Software nutzt den natürlichen Klang der eigenen Stimme

Unter der Leitung des Forschers Frank Soong entwickelt das Microsoft Research Lab eine Übersetzungs-Software, die anstelle einer Roboter-Stimme den Klang der eigenen Stimme nutzt, um Informationen in andere Sprachen zu übersetzen.

Die Software analysiert während eines einstündigen Einsprechens die Stimme und Charakteristika des Sprechers. Im Anschluss ist sie in der Lage, die Stimme in einer fremden Sprache so wiederzugeben, als würde man selbst sprechen.

Die Software stellt einen Meilenstein in der Entwicklung von Übersetzungsprogrammen dar. Mithilfe des Systems kann sich jeder Mensch in anderen Sprachen sprechen hören, ohne diese beherrschen zu müssen.


WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Software, Stimme, Übersetzung, Klang
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?