14.03.12 21:06 Uhr
 13.992
 

Raubkopierer muss 4.800 Euro für Top-100-Charts zahlen

In Deutschland wird hart gegen Raubkopierer vorgegangen. Für den Download der Top-100 Musik-Charts muss ein Internet-Nutzer jetzt 4.800 Euro zahlen.

Dies ist kein Einzelfall. Es gibt immer wieder Forderungen in vierstelliger Höhe. Wegen der verbraucherunfreundlichen Gesetzgebung sei es sehr schwierig, seine Unschuld zu beweisen, sagt Rechtsanwalt Montgomery Hardebeck.

Wer abgemahnt werde, sollte Geld für einen eigenen Anwalt ausgeben und auf keinen Fall die Forderungen ignorieren, weil er sonst gerichtlich verurteilt werden könne, so der Rechtsvertreter weiter. So geschah es auch einer Rentnerin, die nachweislich keinen Computer hatte und dennoch verurteilt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaycee78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Top, Charts, Abmahnung, Raubkopierer, Rechtsanwalt
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2012 21:06 Uhr von jaycee78
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2012 21:09 Uhr von jaycee78
 
+29 | -9
 
ANZEIGEN
Um diesen Fall geht es wohl: http://www.mp3abmahnung.de/...
http://www.123recht.net/...
http://www.netzwelt.de/...
http://www.rechtsanwalt-metzler.de/...
http://www.anwalt-gegen-abmahnung.de/...

In den Links sind auch Kontaktdaten mehrerer hoch spezialisierter Anwälte, die ihr Geld allein an den Opfern von Abmahnern verdienen. Bei denen ist man sicher in guten Händen.

Für ein paar Hundert Euro oder so kann man die Forderung sicher deutlich drücken und unterstützt damit auch die notleidende Zunft der Anwälte, deren Zahl in den letzten 15 Jahren derart explodiert ist, dass sie mit klassischen Scheidungs- oder sonstigen Strafprozessen heute nicht mehr genug Geld verdienen können und sich neue Einkommensfelder erschliessen müssen.

Wenn der Dumme, der 4.800 Euro zahlen muss, nur 500 Euro für einen Anwalt gezahlt und dann nur 2.400 Strafe hätte zahlen müssen, hätte er 1.900 Euro gespart! So leicht kann man heute Geld verdienen.
Kommentar ansehen
14.03.2012 21:15 Uhr von Klapperklaus
 
+21 | -59
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2012 21:22 Uhr von Rupur
 
+35 | -9
 
ANZEIGEN
@Klapperklaus: Und sehr viele andere Menschen mögen Chart Musik, das ist der Grund warum es in den Charts ist ;)
Kommentar ansehen
14.03.2012 21:37 Uhr von Marco Werner
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Und wo ist das Aktenzeichen ? Weder die Quelle noch die Links in jaycee´s Kommentar geben ein Aktenzeichen des Urteils an. Sollte es vielleicht deswegen keins geben,weil es sich lediglich um eine stinknormale Abmahnung für einen Chart-Container gehandelt hat ? Fordern kann ein Anwalt viel...ob er ´s kriegt ist eine ganz andere Sache. Hier versucht lediglich eine weitere Zecke, an das Geld der Leute zu kommen. Als Co eines der "alten Hasen" im Abmahngeschäft konnte er ja lange genug üben,um nun mit einer eigenen Kanzlei zu starten.
Kommentar ansehen
14.03.2012 21:41 Uhr von neinOMG
 
+8 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2012 21:50 Uhr von lossplasheros
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@neinOMG: Was hast dieses Urteil mit CDU/FDP zu tun?!
Kommentar ansehen
14.03.2012 21:51 Uhr von jaycee78
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2012 21:55 Uhr von Marco Werner
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@LostTime: Es gibt diverse Sachen,die an der ganzen Abmahngeschichte nicht ganz koscher sind. Warum geben sich die Abmahner mit einem Almosen zufrieden,wenn doch ihre Beweise so sicher sind,wie sie tun ? Liegt es vielleicht daran,daß ein verteidigender Anwalt auch nicht viel billiger ist und sie darauf spekulieren,daß der Abgemahnte dann den Weg des geringsten Widerstands gehen ? Und warum scheuen die Abmahner jeden Prozess,bei dem ihre Ermittlungsmethoden auf den Tisch kommen könnten ? Und mit welchem Recht wird lange vor der Mandatierung "ermittelt" ? Auch daß oft monatelang Daten gesammelt wird,während für die Abgabe der Unterlassungserklärung oft nur 5-6 Tage eingeräumt werden,ist alles andere als koscher. Damit wollen die Abmahner verhindern,daß der Abgemahnte das Ding abgibt,bevor er nen Beratungstermin beim Anwalt bekommt....aber dann ist das auch zu spät.
Kommentar ansehen
14.03.2012 21:58 Uhr von jaycee78
 
+3 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2012 22:05 Uhr von HellboyXS
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Oder man liest hier: http://abmahnwahn-dreipage.de/...

Alles nette Informationen wie man sich wehrt
und zwar erfolgreich.

Teilweise muss man nicht mal nen Anwalt einschalten,
denn die Abmahner scheuen das Gericht,
denn wenn ein Grundsatzurteil fällt,
haben sie wahrscheinlich das Nachsehen.
Man will ja nicht seine Einnahmequelle,
den dummen "zahlenden Bürger",
für immer verlieren.
Kommentar ansehen
14.03.2012 22:08 Uhr von HellboyXS
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@jaycee78: Träum weiter,
auf den CDs ist 90% Müll unter anderem der Kopierschutz,
die im Internet zu findenden "unerlaubten Kopien" haben von der Qualität her einiges mehr zu bieten und sie haben keinen lästigen Kopierschutz der verhindert, dass man die Lieder in einem alten CD-Player abspielen kann.
Kommentar ansehen
14.03.2012 22:58 Uhr von Fr34k.
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Schweiz? Wohnt in der Schweiz da ist das ganze Legal! (:
Kommentar ansehen
14.03.2012 22:59 Uhr von Chucky70
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
RAUBKOPIEREN lohnt sich nicht !!!!

Mißbraucht lieber Frauen, Kinder und Tiere
oder bringt Renter um ihre Kohle (Kaffeefahrtenprinzip)
wird nicht sooo hart bestraft

<< IRONIE OFF >> !!!!
Kommentar ansehen
14.03.2012 23:03 Uhr von magnificus
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und alle: die das ändern könnten schauen zu, wie arglose Menschen von gierigen, schmierigen Anwälten abgezockt werden.
Strafe wegen nicht einhalten der Antwortfrist, obwohl nachweislich keinen PC. Das öffnet doch jedem Schmarotzer neue Tore. Verschick 100 Abmahnungen, wenn nur 5 nicht antworten.
Schlimm, unsere Politik, die endlich handeln muß.
Kommentar ansehen
14.03.2012 23:23 Uhr von hnxonline
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"In Deutschland wird hart gegen Raubkopierer vorgegangen. Für den Download der Top-100 Musik-Charts muss ein Internet-Nutzer jetzt 4.800 Euro zahlen."

Tatsächlich weil er die Charts heruntergeladen hat oder weil er sie auch anderen zur Verfügung gestellt hat (emule und co)?
Kommentar ansehen
14.03.2012 23:25 Uhr von Jonny0r
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
uhm zum Glück kauf ich schon seit "JAHREN" keine einzige CD mehr, seit dem diese krankhafte kriminalisierung unserer kinder (okay meiner noch nicht xD) .. angefangen hat, kauf ich keine einzige CD mehr! ..

Bevor jetzt aber jemand was falsches denkt, nein ich lade keine MP3s oder sonstiges herunter, aber ich habe einfach für micht entschieden das ganze so nicht weiter zu unterstützen, denn mit jedem kauf einer CD schmeissen wir der industrie noch mehr geld in den rachen um den armen bürger mit irgendwelchen wahnsinnigen forderungen zu knechten!
Mir reicht mittlerweile mein Stink normales Radio auf der Arbeit und wenn ich wirklich irgendwas bestimmtes hören will, dann geh ich halt auf youtube oder myvideo.. aber diese wahnsinnigen bekommen von mir keinen cent mehr !
Kommentar ansehen
14.03.2012 23:37 Uhr von MBGucky
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Quatsch: 1. Muss der die 4800 Euro nicht zahlen. Er wurde nur dazu aufgefordert. Da schreibt man ne abgewandelte Unterlassungserklärung und weist die sonstigen Forderungen zurück, dann muss man keinen Cent zahlen. Auch nicht für einen Anwalt.

2. Die beste Qualität hat man neuerdings bei legalen Musik-Portalen wie iTunes. Die bieten mitlerweile die Musik auch DRM-Frei an. (hab mir letztens noch was gekauft und dann für mein Navi in MP3 konvertiert. Klappt ohne Probleme.)

3. @Chucky
Und hast Du die Ausrufezeichen gesehen? Es waren genau 4. Ein sicheres Zeichen dafür, dass jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt.
Was Du allerdings mit Deiner Ironie nun genau ausdrücken willst, ist mir schleierhaft.
Kommentar ansehen
15.03.2012 00:01 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte sich schon einen Anwalt nehmen: Meine "Dorf-Anwältin" hat mich einmal bei einer heftigen Abmahnung (im Rahmen der Admin-C Haftung) von den Abmahnkönigen: Kanzlei Waldorf & Kollegen München erfolgreich vertreten, ich kam mit Null Euro raus.

Sie ist keine Spezialistin, hat aber immer irgendwelche Abmahnfälle in der Bearbeitung.
Kommentar ansehen
15.03.2012 00:02 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@neinOMG: Deine Arroganz ist schon geil, du denkst auch du bist der einzige der weiß was für das land gut ist und hast die ultimativen Lösungen. Hammer!!!!!
Kommentar ansehen
15.03.2012 00:28 Uhr von Chucky70
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@MBGucky: Aha, da zählt jemand Ausrufezeichen !!! ... !
Kennst dich ja prima aus, sicher Eigene erfahrung...
Bewi mir liegste falsch, trage keine (Feinripp-) Unterhosen wie du, hab da mehr style ...

Tja, solltest nen Sprachkursbelegen, empfehle: "Fließend Ironisch" und ergänzend "Sarkastisch mit Akzent" ...

Und jetzt kommst du :-D
Kommentar ansehen
15.03.2012 01:40 Uhr von iarutruk
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mich wundert in Deutschland nichts mehr. Die Rechtanwälte, egal ob sie die Mahner sind, oder die Berater sind alles Gauner und Verbrecher.

Sollte ich von solch einem Paragraphenheini mal Post bekommen, dann hätte der schneller eine Anzeige am Hals, als die nächste warme Mahlzeit. Das Vorgehen der Winkeladvokaten ist mehr als mafiös, und sehr dumme hat es auch darunter. Wie kann man einer 75 Jahre alten Frau, die keinen PC besitzt solch eine Abmahnung schreiben, oder der Dame beratenderweise vorschlagen einen Teilbetrag zu bezahlen + die Anwaltskosten.
Kommentar ansehen
15.03.2012 05:02 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.03.2012 06:57 Uhr von Demy
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Quelle und damit News mal wieder falsch! Warum?

Es ist in der gesamten Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, noch kein einziger Downloader abgemahnt oder veruteilt worden.

Der Download ist nämlich in 99% der Fälle völlig legal und der restliche 1% lässt sich nicht stichhaltig beweisen.

Worum es bei den unzähligen immer wieder gleichlautenden Abmahnungen geht ist der UPLOAD.
Nämlich das ZUR VERFÜGUNG stellen von urheberrechtlich geschützten Dateien für ANDERE.
Eine Tauschbörse macht nämlich genau das.
Dieses UPLOADEN und KEIN Download wird den abgemahnten vorgeworfen.

Allerdings schürt man so natürlich wieder Angst und Verunsicherung ohne wirklich zur Aufklärung und richtiger Sachdarstellung beizutragen.
Das kreide ich übrigens auch im großen Maße den Presseorganen an.

Im übrigen scheuen die Abmahnanwälte bei Tauschbörsenabmahnunegn mittlerweile Gerichte wie Teufel das Weihwasser.
Zu groß ist das Risiko sich ein Urteil einzufangen und voll auf die Schnauze zu fallen.
Insbesondere die hohen Anwaltskosten stehen den Abmahnanwälten aufgrund von "geheimen Kostenabreden" mit ihren Mandanten nicht zu.

Die News mit den 4800,-€ "Strafe" finde ich deshalb völlig irreführend.
Er MUSS mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit KEINE 4800,-€ Strafe bezahlen.

Was er "freiwillig" aus Angst macht ist natürlich etwas ganz anderes.

Gruß
Demy
Kommentar ansehen
15.03.2012 07:01 Uhr von spitt3r
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Anwälte: Ganz ehrlich finde ich, dass ein eigener Anwalt dagegen gar nichts bringt außer Kosten!

Einfach eine offizielle modifizierte Unterlassungserklärung abgeben und nicht zahlen. Dann flattern vielleicht 1-2 Mahnungen ein und am Ende der Verjährsfrist nochmal eine.

Zur Anklage kommt es nur selten. Ich finde das die selbe Abzocke wie Online-Abos a la outlet.de oder etc.

Meine Meinung!

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?