14.03.12 17:38 Uhr
 329
 

Spanien: Ärzte operierten Fötus im Mutterleib an der Lunge - Kind kerngesund

Bereits Ende 2010 gelang Medizinern aus Barcelona eine Weltpremiere.

Sie operierten einen Fötus noch im Mutterleib an der Lunge. Eine Anomalie der Bronchien ließ diese verstopfen und die Lunge sich wie ein Tumor entwickeln. In der 26. Schwangerschaftswoche wurden mit einem winzigen Endoskop durch den Mund des Fötus die rechten Bronchien durchstochen.

Da der Eingriff nah am Herzen geschah, war er extrem riskant. Das Gewebe ist dünn wie Zigarettenpapier. Elf Wochen später kam das Mädchen zur Welt, ist mittlerweile 16 Monate alt und völlig gesund. Der Eingriff war ihre einzige Rettung, sonst hätte sie abgetrieben werden müssen, so ihre Mutter.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Spanien, Lunge, Fötus, Mutterleib
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2012 18:43 Uhr von voegler
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
...wow: Echt sprachlos... Respekt an alle Beteiligten, und weiterhin viel Glück fr die Mutter und dem Kind :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?