14.03.12 16:48 Uhr
 249
 

Gegen künstliche Lichtverschmutzung - Am 31.3. weltweit Lichter ausschalten

Der weltweit empfohlenen künstlichen Lichtquellen-Abschaltung sollte jeder Bürger nachkommen, so der Innsbrucker Arbeits- und Umweltmediziner Heinz Fuchsig. Zuviel Licht schade dem menschlichen und auch tierischen Hormonhaushalt. Der Mensch benötige Entspannungsphasen, am besten ohne Licht.

Zuviel nächtlicher Lichtquellengenuss bedeutet weniger Melatoninausschüttung. Dies bedinge zudem auch einen geringeren Stressabbau. Bei Kindern führe es auch zu höherem Wachstumsschüben. Daraus folgert möglicherweise eine Kurzsichtigkeit, da die Kinderaugen stärker wachsen.

Es gebe Hinweise, dass zum Beispiel Kinder in Nepal nur zu drei Prozent an Kurzsichtigkeit leiden, in unseren Ländern jedoch zu 50 Prozent. Alleine die Energieverschwendung durch unnötiges Licht in der Nacht sei schon ein triftiger Grund am 31. März die Lichter in der Nacht auszuschalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: weltweit, Umweltschutz, Verschwendung, Lichter
Quelle: www.tt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2012 16:58 Uhr von Jaecko
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das in Nepal liegt aber nicht am Licht, sondern einfach daran, dass "wir" mittlerweile (leider) viel zu lange auf PC-Bildschirme schauen und die Augen somit auf den Nahbereich "getrimmt" werden.
Kommentar ansehen
14.03.2012 17:54 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Von der Idee her nicht schlecht aber was ist mit den restlichen 364 Nächten in denen bei mir vorm Fenster nachts um 3Uhr die Vögel anfangen zu singen????
Kommentar ansehen
14.03.2012 19:17 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mach da gerne mit aber wer bringt denn die Kommune dazu, die nervige Straßenbeleuchtung auszuschalten, wegen der ich selbst im Winter mit Rollo unten schlafen muß, weil mir die sogar vom _DACHFENSTER_ im 2. Stock reinleuchtet?

Warum muß die bitte nach 23:00 noch an sein? Kann man da ned mal auf Bewegungsmelder und entsprechende Leuchtmittel umrüsten, damit die nur dort an sind wo sich die 2 Nachtfußgänger rumtreiben, die sich keine Taschenlampe leisten können? Glaubt denn wirklich einer, daß eine Straßenlaterne Verbrecher fernhält?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?