14.03.12 14:35 Uhr
 732
 

Joachim Gauck spricht sich für deutsch-türkische Freundschaft aus

Im Interview mit der türkischen Tageszeitung "Hürriyet" sprach sich Deutschlands Bundespräsidentschaftskandidat Joachim Gauck für eine Vertiefung der Beziehungen Deutschlands mit der Türkei aus.

Gauck wolle in seinem Amt der Linie des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff treu bleiben.

"Deutschland und die Türkei müssen sich weiter annähern", so Gauck. Und weiter: "Ich werde keine andere Integrations-Politik verfolgen als Wulff".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hopdedik
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Bundespräsident, Joachim Gauck, Freundschaft, Annäherung, Integrationspolitik
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2012 14:35 Uhr von Hopdedik
 
+8 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2012 14:43 Uhr von kloetenpony
 
+44 | -10
 
ANZEIGEN
Und es müssen: sich ein Großteil der in Deutschland lebenden Türken endlich anpassen! Oder ab in die Heimat! Das heißt nicht Kriminell sein - Deutsch sprechen - Frauen und Kinder "normal" behandeln und Arbeiten fürs Geld!
Kommentar ansehen
14.03.2012 14:49 Uhr von CoffeMaker
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Gauck hat die DDR verkauft und er wird auch die BRD verkaufen wenns ihm was einbringt. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
Kommentar ansehen
14.03.2012 14:53 Uhr von Hopdedik
 
+6 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2012 14:56 Uhr von quade34
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Freundschaften: dürfen keine Einbahnstraßen sein.
Kommentar ansehen
14.03.2012 15:01 Uhr von One of three
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@ Zuckerstange: "Komisch nur, dass er sich nicht für eine deutsch-spanische oder deutsch-französische Freundschaft ausspricht."

Dinge, die selbstverständlich sind und bereits funktionieren muß man nicht ansprechen.

Nur um Problemfälle muß man sich kümmern und sie ansprechen.
Kommentar ansehen
14.03.2012 15:02 Uhr von Sir_Waynealot
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
oh man das gibt es doch nicht, hat der jetzt auch seinen kopf gewaschen bekommen?

irgentwann reicht es auch mal !
Kommentar ansehen
14.03.2012 15:03 Uhr von Hubeydubey
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Die Quelle ohne Kommentar ;-)
Kommt mir so langsam vor wie der Zentralrat der Juden!
Kommentar ansehen
14.03.2012 15:07 Uhr von One of three
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@ Zuckerstange: " ... ist die türkische Migrantengruppe offensichtlich am unbeliebtesten."

Das liegt aber nur an den bösen Medien, die ein schlechtes Licht auf diese lieben, freundlichen, hilfsbereiten und voll integrierten Straftä.. , äh, Migranten werfen. Pfui, böse Medien ...

Aber mal ehrlich - wenn man den Müll-Anteil dieser Migrantengruppe entsorgen würde blieben wirklich nette, offene und sympathische Mitmenschen übrig, gegen deren Anwesenheit ich absolut nichts habe.

EDIT
"Warum wird so selten Klartext gesprochen/geschrieben?"

Weil die Nazi-Keule bei den meisten wohl immer noch wirkt und wir Politiker haben, die das auch noch schüren.

[ nachträglich editiert von One of three ]
Kommentar ansehen
14.03.2012 15:42 Uhr von One of three
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@ Zuckerstange: "Warum gibt es denn fast ausschließlich mit dieser Migantengruppe solche Proobleme.
Wieso führen sie in den polizeilichen Statistiken die oberen Plätze?"

Es gibt ein Lösungswort - es heißt "Islam".
Der Islam hat das Pech dass er auch die niedersten Lebensformen in ihrer mittelalterlichen, archaischen Lebensweise bestärkt. Alleine die Tatsache das nichtmuslimische Menschen ("Ungläubige") als nicht Lebenswert dargestellt werden hebt den letzten Menschenmüll über seine Mitmenschen.

Die gefährlichste Mischung ist eben das Zusammentreffen des menschlichen Bodensatzes mit dem Islam. Wenn unser Bodensatz (Nazis, Linksextreme usw) zum Islam konvertieren würden gäbe es hier massive Probleme mit denen.

Ohne den Islam wären die türkischen Migranten kein Problem, wage ich zu behaupten.

Ohne den Islam wäre es auf der Welt wesentlich ruhiger.
Gänzlich ohne Religionen wäre es paradiesisch ...
Kommentar ansehen
14.03.2012 15:54 Uhr von Hopdedik
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2012 16:00 Uhr von Edelbert88
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wir sind doch schon jetzt: Türkland, wie weit sollen wir uns denn noch annähern? Bitte nicht zum Präsidenten machen...
Kommentar ansehen
14.03.2012 16:06 Uhr von One of three
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@ Hopdedik: [edit]

Schau Dir mal in Ruhe an was der "friedliche" Islam in aller Welt anstellt - jetzt und heute, nicht im Mittelalter wie das Christentum.

Lies meinen Kommentar nochmal - so oft bis Du ihn begreifst. Dann darfst Du Dich nochmal melden ...
Kommentar ansehen
14.03.2012 16:11 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Lol: Anschauen, interessant.....aus der Sendung "Investigativ" RTL2

http://rtl2now.rtl2.de/...
Kommentar ansehen
14.03.2012 16:21 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Der Islam ^^: Also ich persönlich glaub nicht, dass der "Islam" an dem Verhalten dieser Leute schuld ist....ich kenne jemanden aus Algerien, der lebt mit dieser Religion und ist trotzdem kein schlechter Mensch, genau so gibt es Türken, die sich anständig verhalten können.

Unsre NPD tickt ja auch nicht wegen dem Christentum so lol
Kommentar ansehen
14.03.2012 16:25 Uhr von OppaKowallek
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Hopdedik: Ägypterin Marwa?
Der Mörder war Russe.
Kommentar ansehen
14.03.2012 16:37 Uhr von Hopdedik
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2012 16:50 Uhr von architeutes
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Hopdedik: Hast du dir eine Sammlung zugelegt mit Straftaten von
Christen , Deutschen , Osteuropäern mit deutschen
Hintergrund usw. die du zu gegebenen Anlass unters
Volk bringst ???
Einmal Weltgeschichte rauf und runter , witzig, aber nicht
geeignet .
Kommentar ansehen
14.03.2012 16:51 Uhr von OppaKowallek
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Hopdedik: Die wenigsten sogenannten "Russlanddeutschen" haben deutsche Vorfahren. Viele haben das nur behauptet, um die deutsche Staatsbürgerschaft zu bekommen.
Dieser Vogel sprach als angeblicher Deutscher so wenig deutsch, dass er vor Gericht einen Dolmetscher brauchte.

[ nachträglich editiert von OppaKowallek ]
Kommentar ansehen
14.03.2012 16:53 Uhr von Hopdedik
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
OppaKowallek: Spielt keine Rolle, es gibt genug Beispiele. Hoyerswerda, Mölln, Solingen, NSU-Rechtsterroristen usw.. Liste ist sehr lang.
Kommentar ansehen
14.03.2012 16:58 Uhr von tafkad
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Hopdedik: Die Liste der Straffällig gewordenen Muslimischen Gläubigen, kann ich Dir nicht schicken, so viel Zeit hab ich nicht um den halben Nachbarort aufzuschreiben.

Sorry, aber immer die Füsse still halten, gerade Moslems sind was Probleme mit Gewalt angeht immer hoch im Kurs.
Kommentar ansehen
14.03.2012 17:09 Uhr von Hopdedik
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2012 17:16 Uhr von architeutes
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Hopdedik: Die Österreicher lieben Deutsche , die ganze Welt liebt
Deutsche . Nur du nicht , schäm dich.
Kommentar ansehen
14.03.2012 17:28 Uhr von Hopdedik
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2012 21:19 Uhr von Daenerys
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Zuckerstange: "Der Wunschgedanke einer deutsch-türkischen Freundschaft gibt es demzufolge auch in weiter Zukunft nicht."


Ich denke mal er meint nicht mit den hier lebenden Immigranten sondern mit dem Land Türkei.
Die welche hier sind, sind ja meistens Deutsche türkischer Abstammung, also sowieso jedermanns Freund ;)

Der Begriff ist auch nicht glücklich gewählt, denn es gibt auch keine deutsch/französische, deutsch/britische, deutsch/italienische....nichtmal eine deutsch/deutsche Freundschaft. Man versteht sich, man achtet sich aber man liebt sich nicht. Aber.....und das ist wichtiger....man haßt sich auch nicht. Und das ist ja auch schon was wert.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?