14.03.12 14:23 Uhr
 141
 

Glücksspielgesetz in Schleswig-Holstein findet Zuspruch

Marktforscher erwarten ein unglaubliches Wachstum im Bereich virtuelles Glücksspiel. Das Unternehmen Pricewaterhouse Coopers rechnet in drei Jahren mit einem Gewinn im Glücksspielbereich von etwa 200 Milliarden Euro.

In Deutschland ist Glücksspiel weiterhin untersagt. Doch der EuGH in Luxemburg kritisiert nun die Regelung im Bereich Sportwetten in Deutschland. Schleswig-Holstein hat ein individuelles Gesetz erarbeitet, das viele Interessenten findet.

Schleswig-Holstein rechnet mit Jahreserträgen aus dem Glücksspielbereich von etwa 200 Millionen Euro, davon soll ein Fünftel in die Landeskassen fließen. Fachleute loben das Gesetz aus dem Norden und sind dafür, Poker und andere Spiele im Netz zu erlauben, um sie der Kriminalität zu entziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LenaKoch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesetz, Schleswig-Holstein, Kriminalität, Poker, Lob, Glücksspiel
Quelle: www.onlinecasinotest.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Statistik: Kriminalität bei tatverdächtigen Zuwanderern steigt über 50 Prozent
Bericht: Tausende Taliban-Kämpfer kamen unter Flüchtlingen nach Deutschland
Was geschieht mit 950 islamistischen Gefährdern in Deutschland?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht