14.03.12 13:45 Uhr
 109
 

Rumänien: Roma bekommen Schulunterricht in eigener Sprache

In Rumänien leben circa 619.000 Roma. An einer Schule in Bukarest soll nun die Minderheit erstmals in ihrer eigenen Sprache unterrichtet werden.

Die Roma werden dort in der Romani-Sprache (Romanes) unterrichtet, zudem erhalten die Kinder täglich eine warme Mahlzeit an der Oberschule.

Mit dieser Aktion sollen die Roma integriert und nicht mehr isoliert werden. Der Premier Mihai Ungureanu sagte, die Initiative sei ein Beitrag zu "einer zivilisierten, nach europäischem Muster aufgebauten Gesellschaft".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sprache, Rumänien, Unterricht, Roma
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Union liegt mit bestem Wert seit 2015 weit vor der SPD
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?