14.03.12 12:36 Uhr
 174
 

Eishockey/Oberliga Süd: "Wer sich so ein Drehbuch ausdenkt, hat ein krankes Gehirn"

Als Sven Gerike im fünften und entscheidenden Spiel der Serie gegen den EC Peiting in der Verlängerung das 3:2 für seinen EV Regensburg erzielte, war das Wunder vollbracht. Der Vorletzte der Hauptrunde der Oberliga Süd hatte den souveränen Tabellenführer in seinem eigenen Stadion aus den Playoffs gekegelt.

Und damit nicht genug: Der EVR startete mit einem desolaten 1:6 in die Serie, es folgte eine unglückliche 3:4 Niederlage zu Hause nach Verlängerung. Doch dann folgte eine ungeahnte Wende, das Team schlug Peiting auswärts mit 5:1 und legte zu Hause ein 5:2 nach. 500 euphorisierte Fans folgten dem Team zum Entscheidungsspiel nach Peiting.

"Wer sich so ein Drehbuch ausdenkt, der hat ein krankes Gehirn", sagt Spielermanager Sven Gerike. Und: "Das sind die Spiele, für die du trainierst: Das kann dir keiner schenken, das kann dir keiner nehmen, das hast du für immer." Jetzt gehts für die Domstädter gegen den EV Duisburg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: franzi-skaner
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Eishockey, Gehirn, Drehbuch, Oberliga
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände
Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus