14.03.12 10:55 Uhr
 765
 

Agentur macht Obdachlose in Texas zu WLAN-Hotspots

Die Marketingagentur BBH hat auf der texanischen Technologiemesse "South by Southwest" (SXSW) mit einer PR-Aktion für Aufsehen gesorgt. Sie warb Obdachlose an, die als lebende WLAN-Hotspots fungierten.

20 Dollar bekamen die Obdachlosen pro Tag für ihren Job. Für die Agentur sei es nur ein karitatives Experiment gewesen.

"Wir sahen dies als eine Maßnahme, mehr Bewusstsein für Obdachlose zu schaffen. Die Hotspot-Aktion sollte ihnen die Möglichkeit geben, ihre Geschichte zu erzählen", sagte BBH-Sprecher Saneel Radia.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Texas, WLAN, Agentur, Obdachlose, Hotspot
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2012 12:06 Uhr von liebertee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lustige Idee: Aber haben die wirklich was davon?
Kommentar ansehen
14.03.2012 14:34 Uhr von TheUnichi
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@liebertee: Die haben davon 20 Dollar am Tag
Das wird ihnen so als Obdachlose bestimmt nicht schlecht bekommen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?