14.03.12 06:21 Uhr
 3.928
 

"Notebook-Flaggschiff": Neues Gaming-Notebook von Medion soll Markt erobern

Medion möchte nun mithilfe eines neuen Gaming-Notebooks, von dem sie selbst behaupten, es sei das "Notebook-Flaggschiff", den Markt erobern. Der tragbare Computer trägt den Namen Erazer X6821 und soll im zweiten Quartal erscheinen.

Im Inneren des Topmodells soll ein Quad-Core-i7-Prozessor auf Ivy-Bridge-Basis werkeln. Als Grafikkarte dient eine neue GeForce-Karte aus der in Kürze erscheinenden 600er Reihe. Das Display soll eine Größe von 15,6 Zoll haben und eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bieten.

Maximal 32 Gigabyte Arbeitsspeicher können verbaut werden. Zu weiteren Details hüllt Medion sich jedoch in Schweigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Notebook, CPU, Gaming, Medion, GPU
Quelle: www.computerbase.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2012 06:34 Uhr von sirana
 
+31 | -12
 
ANZEIGEN
hat dennoch nen riesen problem es steht Medion drauf
Kommentar ansehen
14.03.2012 07:02 Uhr von vorlons world
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
na und? dann papp die nen stern drauf... als ob andere hersteller was besseres liefern... ist doch eh nur hülle für die innereien - und die sind alle gleich! wenn der preis stimmt - warum nicht?
Kommentar ansehen
14.03.2012 07:42 Uhr von mmk1988
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin auch nicht unbedingt von medion überzeugt.
hab mir ein clevo d900f zugelegt^^ tolles teil, da lga1366^^ aufrüsten des prozessors ist daher um ein vielfaches günstiger :)
Kommentar ansehen
14.03.2012 07:49 Uhr von Mensahib
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
hmm: wer sich wirklich ein gamer -notebook kaufen willl... der greift doch eher zum razor blade !! das ist wohl eher geeignet!
Kommentar ansehen
14.03.2012 08:10 Uhr von liebertee
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Medion, nein tak! Ich musste schon so viele medion notebooks verarzten, die keinen typischen ´Gamer-Verschleiß´ hatten.
Wie schnell geht das dann wohl bei diesem Modell?
Mal sehen wann ich das erste im Support wegen defekten liegen hab ...
Kommentar ansehen
14.03.2012 08:19 Uhr von Stiffler2k4
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
...es steht zwar Medion drauf: es ist aber von MSI...So wie mein aktuelles Modell auch:-) Mit einer Corsair Force GT 120GB geht das Ding ab wie Sau.
Kommentar ansehen
14.03.2012 08:46 Uhr von bimmelicous
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wah: X6821..
wieso werden immernoch solche Namen vergeben?! Das kann doch nur Absicht sein, um den Käufer zu verwirren.. Oder welchem Zweck dient das?
Kommentar ansehen
14.03.2012 09:30 Uhr von re1nz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
so n schrott: medion is der letzte dreck...

durfte nun schon ein paar zerlegen... da ist echt das billigste zeug verbaut, mega schlecht konstruiert.

un was soll man bitte mit n 15,6 " monitor für n gamingnotebook?! 17" sollte da min. sein.
Kommentar ansehen
14.03.2012 10:08 Uhr von onecryeu
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Medion baut keine Computer: Im Grunde ist es wurst was drauf steht. Sony baut auch keine Computer. Genauso wenig wie Siemens. Wichtig ist das Mainboard der chipsatz etc. Cpu intel, graka nvidia etc.

Habs bei meiner Freundin erlebt, ok Siemens hat total