13.03.12 17:25 Uhr
 13.535
 

Sex mit weiblichen Pornostars für jedermann bei Party: Top-Star hat abgesagt (Update)

Im bayerischen Fürstenfeldbruck gab es Wirbel um eine Party, bei der jedermann Sex mit Pornostars haben kann (ShortNews berichtete).

Jetzt gibt es neue Entwicklungen: Die Party findet zwar statt, obwohl die Behörden diese prüfen wollten. Der weibliche Top-Star hat allerdings einen Rückzieher gemacht und wird durch eine andere Frau ersetzt.

Die eher unbekannte Ashley Dark tritt an ihre Stelle. Für 150 Euro Gebühr können Männer mit ihr und anderen Pornodarstellerinnen zu Werke gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Bayern, Party, Pornodarsteller
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?
Stiftung Warentest: Frische Brezeln sind schlechter als Aufback-Produkte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2012 17:25 Uhr von get_shorty
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Hm ... irgendwie fand ich die alte Dame hübscher. Auch wenn die neue ein unverbrauchtes ... äh ... Gesicht haben mag. :-)
Kommentar ansehen
13.03.2012 17:33 Uhr von jaycee78
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Jana Bach hat auch mal so eine Party veranstaltet. Wird auch als Porno verkauft.
Kommentar ansehen
13.03.2012 17:54 Uhr von zorndyuke
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Auch gut: Ich veranstalte sowas auch demnächst. Frauen aus allerwelt können zu mir ( max. 10 ) und für eine Gebühr von 100 Euro können wir alle sehr viel Spaß haben ;)
Kommentar ansehen
13.03.2012 18:37 Uhr von Jeyze
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Aber vorher: stehen sie noch in der Innenstadt mit ´ner Panflöte, um die Gebühr zusammen zu kratzen ;)
Kommentar ansehen
13.03.2012 19:04 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, die Meldung unterstützt: das Tourismus-Managment der Stadt FFB. Die neue Chefin des Amtzweiges hatte ja unlängst eine enorme Werbeaktion für die Stadt versprochen... ;-)))
Kommentar ansehen
13.03.2012 19:10 Uhr von shadow#
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nutten, nicht Pornostars! Der kleine aber feine Unterschied:
Wenn die männlichen Hauptdarsteller bezahlt werden ist es ein Porno.
Wenn die männlichen Hauptdarsteller bezahlen ist es ein Puff.
Kommentar ansehen
13.03.2012 21:18 Uhr von JensGibolde
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und wer wurde jetzt ersetzt? der name hätte noch locker in die news gepasst! minus!
Kommentar ansehen
13.03.2012 21:27 Uhr von JerryHendrix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Langweilig: Es hätte sich gelohnt wenn wenigstens Mega-Stars aus den USA dabeigewesen wären. Aber bei den Frauen lohnt es sich wirklich nicht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?