13.03.12 17:18 Uhr
 123
 

Afghanistan: US-Soldaten wollen bereits 2013 abziehen

Das Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten von Amerika soll an einem stark beschleunigten Abzug der Truppen arbeiten. Grund für eine solche Truppenreduzierung ist vor allem der voran stehende Wahlkampf für den Präsidenten Barack Obama.

Für den Wahlkampf des Präsidenten erweist es sich als nützlich, anstatt wenigen tausenden Soldaten gleich weitaus mehr Soldaten zurück in die USA zu holen. Er stellt sich somit auch den Bedenken der Wähler, denn diese sind es leid, Meldungen von toten US-Soldaten in Afghanistan zu hören.

Laut einem US-Oberst im Pentagon werden in Zukunft nur noch kleine Truppen von Spezialkräften ausreichen, eine mögliche Terrorgefahr aus Afghanistan zu verhindern. Sobald der Wahlkampf startet, wird Obama wahrscheinlich wenig Rücksicht auf die Europäer nehmen und einen Rückzug für 2013 ankündigen.


WebReporter: chikiwi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Afghanistan, Barack Obama, Soldat, Wahlkampf
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2012 17:43 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
och, unsere Angie hat doch gerade (zu ihrem Afghanistan-Besuch) nach 2014 hinaus verlängert...
Kommentar ansehen
13.03.2012 17:54 Uhr von thatstheway
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hauptsache: die Europäer und vor allem die Deutschen halten ihren Kopf für die USA hin. In einem Krieg den die USA angefangen hat, aber die müssen da ja Truppen entziehen, da diese evtl. für einen Schlag gegen syrien oder andere Nahoststaaten gebraucht werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?