13.03.12 15:02 Uhr
 321
 

Swivl Motion Smartphone Dock - Selbstaufnahmen ohne Kameramann möglich

Bereits letztes Jahr hat Satarii das Konzept des Swivl vorgestellt. Die Smartphonekamera-Dockingstation ermöglicht es Selbstaufnahmen zu machen, bei denen das Smartphone dem jeweiligen Nutzer nachgeschwenkt wird.

Der Nutzer trägt einen Sender, der dem Roboter Stativ als Marker dient, den es verfolgen soll. Dabei kann das Swivl Stativ dem Marker sowohl horizontal als auch vertikal folgen. Selbst Schwenks um 360 Grad sind möglich. Der Marker des Swivl dient zudem als Fernbedienung für die Kamerafunktionen.

Seit der Vorstellung wurde das Swivl System noch einmal überarbeitet. Die Swivl Smartphone-Dockingstation kann aktuell vorbestellt werden und soll ab August dieses Jahres an die Kunden ausgeliefert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mann, Smartphone, Kamera, Aufnahme, Satarii
Quelle: www.technikneuheiten.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2012 18:16 Uhr von wi.mp3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung *gähn*

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier
Tour de France: Für Sieger Christopher Froome ist diesmal Richie Porte Favorit
Neckar: "Robin Wood"-Aktivisten verhindern umstrittenen Atomtransport per Schiff


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?