13.03.12 14:25 Uhr
 188
 

Foodwatch-Studie: Die meisten Kinder-Produkte sind ungesund

Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat nun eine Studie herausgebracht, in der Lebensmittel für Kinder getestet wurden. 1.500 Snacks wurden untersucht, fast drei Viertel waren ungesund.

Es wurden die Produkte getestet, bei denen eindeutig drauf zu lesen war, dass diese für Kinder geeignet sind. Genau 73,3 Prozent der 1.514 untersuchten Lebensmittel sind "süße und fettige Snacks", die nur sparsam verzehrt werden sollten.

Zu den 12,4 Prozent, die laut Foodwatch gesund und auch in größeren Mengen verzehrt werden dürfen, zählen Obst, Gemüse und ungesüßter Tee.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oPoSpi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Studie, Test, Gesundheit, Produkt, Lebensmittel
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2012 14:42 Uhr von nyquois
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
youdontsay.jpg
Kommentar ansehen
13.03.2012 20:39 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verwette meine Seele Dass die Bastarde sogar schon die Babynahrung so gepulvert haben, dass die Kinder später auf das Drecks-Industriefutter dressiert werden, wir werden gehalten wie Vieh.

Sogar mit Katzenfutter wir es so gemacht, die Katzen fressen oft keine Mäuse mehr

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
13.03.2012 23:24 Uhr von desinalco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
okay für bild-leser ist das ja sicher was interessantes und neues

ein normaler mensch weiß sowas eigentlich
Kommentar ansehen
14.03.2012 07:32 Uhr von sevenofnine1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles was schmeckt ist ungesund: aber es kommt ja wohl auch ein wenig auf die Menge an. Klar ist das Zeug ungesund, aber ab und an so eine Milchschnitte SCHMECKT einfach. Und die schönen Erinnerungen an die Kindheit. Bei uns hieß es noch "Zwischen den Mahlzeiten wird nichts gegessen!" und "Erst wenn das Gemüse alle ist, bekommst du auch einen Nachtisch!" Als Nachtisch gabs dann meist eingewecktes Obst und am Wochenende auch mal Schokolade. Das war dann einfach göttlich.
Und dass Schokolade ungesund ist, haben meine Eltern mir in den 70ern und 80ern ebenso erklärt wie deren Eltern es ihnen in den 40ern erklärt hatten. Das ist also keine neue Erkenntnis.

[ nachträglich editiert von sevenofnine1 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?