13.03.12 13:43 Uhr
 202
 

Iran: Oscar-Preisträger wird das Feiern untersagt

Für seinen Film "Nader and Simin - Eine Trennung" hat der iranische Regisseur Asghar Farhadi den Oscar verliehen bekommen. Aber in seiner Heimat kann er seinen Triumph nicht feiern.

Seine geplante Zeremonie wurde von den Behörden unterbunden, denn Farhadi bekam einfach keine Genehmigung für das Fest.

Offiziel lobte man den Film zwar, die mächtigen Konservativen des Landes haben "Nader and Simin - Eine Trennung" aber kritisiert, denn darin wird die Sehnsucht vieler Iraner, auszureisen, thematisiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Verbot, Oscar, Feier, Preisträger
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unterleiterbach: Toter in Asylbewerberunterkunft
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar