13.03.12 13:03 Uhr
 324
 

Israel: Waffenstillstand mit Palästinensern geschlossen

Die seit Freitag anhaltenden Angriffe zwischen Israel und militanten Palästinensern ist vorerst beendet. Beide Seiten einigten sich auf einen Waffenstillstand, der seit dem frühen Dienstagmorgen in Kraft ist. Ägypten hatte diesen Waffenstillstand vermittelt.

Auslöser der Angriffe war eine gezielte Tötung eines Anführers einer militanten Palästinenserbewegung am Freitag. Diesem folgte ein Beschuss mit bis zu 195 Raketen und Mörsern durch Kampfgruppen aus dem Gazastreifen.

Unterdessen fordern die Mitglieder des Nahostquartetts Israel und Palästina dazu auf, die Friedensverhandlungen wieder aufzunehmen. Das Quartett bekräftigte noch einmal den Aufruf des Septembers letzten Jahres, wonach sich beide Seiten bis Jahresende auf einen Friedensvertrag einigen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mankind3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Ägypten, Beschuss, Waffenstillstand, Nahostkonflikt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2012 13:12 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Wirklich friedensstiftend wäre eine Zweistaatenlösung. Erst dann - und das ist die Voraussetzung für Frieden - könnten sich beide Seiten auf Augenhöhe begegnen.

Von Seiten Israels wird argumentiert, dass sich eine Zweistaatenlösung zur Zeit nicht mit der Sicherheit Israels vereinbaren ließe. Falls dies wirklich der Fall ist, ist Israels Vorgehen mehr als nachvollziehbar. Allerdings erwarte ich von Israel zweierlei:
1. Eine Antwort auf die Frage, WIESO sich eine Anerkennung eines palästinensischen Staates negativ auf die israelische Sicherheit auswirken könnte. (Ich sehe da irgendwie keinen Zusammenhang)
2. Transparenz: Wie viel Zeit ohne einen Anschlag muss vergehen, bis ernsthafte Verhandlungen über eine Zweistaatenlösung erfolgen?

Machen wir uns nichts vor: Israel ist nicht auf Transparenz bedacht; oder glaubt irgendjemand ernsthaft daran, dass Israel auch nur im Entferntesten daran interessiert ist, dass ein Staat Palästina auf gleicher Augenhöhe mit Israel agiert?

Israel befindet sich in einer massiven Konfliktsituation: Einerseits wollen sie die Souveränität Palästinas niemals anerkennen, andererseits können sie das aber auch nicht laut aussprechen, weil dann die Weltöffentlichkeit empört wäre. Es bleibt also keine andere Möglichkeit, als die Transparenz möglichst vernebelt zu halten.

[ nachträglich editiert von Abdul_Tequilla ]
Kommentar ansehen
13.03.2012 13:18 Uhr von Canay77
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@wanklelerbrecher: Is scho recht. Hauptsache der Moslem wird gekloppt. Wer hat denn UNO Gebäude niedergebombt? Wer hat denn absichtlich auf schwangere Frauen Geschossen? Wer sperrt minderjährige ein weil Sie "Terroristen" sind? Wer anektiert urechtmäßig Land? Wer hält sich nicht an die Absprachen über Grenzen?...

@Abdul

Warum möchte Israel keine 2 Staaten Lösung?
Im Augenblick ist es ein "innerer" Konflikt. Da dürfen Sie sogut wie alles machen. Bei einer 2 Staaten Lösung mutiert dieser Konflikt zu einem Angriffskrieg, unrechtmäßiges Besetzen eines Nachbarstaates, Unterdrückung eines ganzen Volkes...

[ nachträglich editiert von Canay77 ]
Kommentar ansehen
13.03.2012 13:30 Uhr von ElChefo
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Abdul: Du sprichst einerseits von einer Zweistaatenlösung, die durch die beiden Parteien gefunden werden soll, redest aber nur von dem, was Israel sagt, macht, denkt etc.

Was die Palästinenser und ihre gewählte Vertretung seit Jahren nach aussen vertreten, fällt vollkommen hinten runter. Wenn du das so isoliert betrachtest, ist klar, warum sich dir der Zusammenhang nicht erschliesst.

Die Hamas - und das ist die gewählte Regierung nun mal - erkennt den Staat Israel nicht an und fordert seine Vernichtung. Die Legitimation, die eine solche Regierung durch Anerkennung als souveräner Staat erfahren würde, wäre das falsche Signal. Es kann nur eine Zweistaatenlösung mit BEIDEN Parteien geben, in der in keiner Charta die Vernichtung des jeweils anderen gefordert wird. Solange das nicht geschieht, wird Israel auch keine Möglichkeit sehen, einem zweiten Staat zuzustimmen.


Am Rande, es gab schon mal die Möglichkeit einer prototypischen Zweistaatenlösung. Die wurde allerdings 1948 durch die Kriegserklärung ALLER Nachbarn zerstört.
Kommentar ansehen
13.03.2012 13:37 Uhr von Mankind3
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Elchefo: Israel macht es sich aber auch nicht gerade einfach. So wird noch immer nichts ernsthaftes gegen den illegalen Siedlungsbau im Westjordanland unternommen.
Kommentar ansehen
13.03.2012 13:38 Uhr von thatstheway
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Irgenwie, ist der Titel gut: aber es wurde was vergessen.
"Waffenstillstand mit Palästinensern gesch(l)ossen"
So wäre es vlt. besser, denn diese Kindsköpfe sind in den vergangenen Jahrzehnten zu keiner Lösung gekommen und so wird es wahrscheinlich auch in der Zukunft sein ; vor allem weil gegenseitiger Respekt fehlt.
Kommentar ansehen
13.03.2012 13:49 Uhr von FranK.
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
da wird ein Palästinenser wegen einem Verdacht ermordet, deswegen fliegen 150 "Raketen" keine Ahnung wo hin es werden 5 Israelis verletzt, hätten sie gezielt 150 Steine geworfen wäre das Ergebniss garantiert schlimmer gewesen. Die Antwort von Israel sind Bombardierungen mit 19 toten und 80 Verletzten! Das ist Israels Gerechtigkeit !

[ nachträglich editiert von FranK. ]
Kommentar ansehen
13.03.2012 13:54 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@ BastB: " Eine Umsiedlung der Palästinenser, verteilt auf arabische Staaten, wäre vielleicht eine Lösung."

So und nicht anders sieht es aus.
Israelische Araber befürchten den Tag wenn die Hamas ihren eigenen Staat bekommt und Jerusalem geteilt werden sollte, dann ist für die Araber das schöne Leben vorbei, das sind deren eigenen Worte.

Die moslemischen Staaten geben andererseits einen Dreck um die Araber, die sind gute Bauernopfer die die Drecksarbeit machen.

Die Leute die hier die Hamas so sehr lieben, können gerne 10-50 bei sich zuhause aufnehmen, sind doch angeblich alles friedliche Leute.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
13.03.2012 14:07 Uhr von tutnix
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
wie unlustig: unsere bekannten rechtsaussen befürworten mal wieder ethnische säuberungen und wundern sich hinterher, warum sie niemand ernst nimmt.
Kommentar ansehen
13.03.2012 15:01 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ ElChefo: Ich stimme Dir zu, wenn Du sagst, dass die Hamas eine brutale antisemitische und antizionistische Linie verfolgt und die Vernichtung Israels propagiert. Das das eine Verbrecherbande ist, steht für mich außer Frage.

Nichts desto trotz denke ich aber, dass eine Zwei-Staaten-Lösung die wichtigste Grundlage für den Frieden ist, denn nur sie ermöglicht es, dass sich beide Parteien auf Augenhöhe begegnen können. Wie soll denn ein Palästina, das, gerade weil es als nicht anerkannter Staat in einem Abhängigkeitsverhältnis zu Israel steht, fair und ergebnisoffen verhandeln können?!

Selbstverständlich müssen einer international anerkannten Staatsbildung Palästinas Verhandlungen vorausgehen. Ein Verhandlungspunkt könnte z.B. sein, dass sich die Hamas öffentlich für ein Existenzrecht Israels ausspricht. Was aber wichtig ist, ist, dass die Verhandlungen mit dem ehrlichen Ziel geführt werden, Palästina zu einem Staat zu machen.
Kommentar ansehen
13.03.2012 16:04 Uhr von FranK.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das ist Gottes Volk !
http://www.amnesty.de/...
Kommentar ansehen
13.03.2012 17:08 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Frank: Das Deutsche Volk und seine Regierung (immer erst den Balken aus dem eigenen Auge ziehen)
http://www.spiegel.de/...
http://www.primaso.de/...
http://www.zeit.de/...
http://de.wikipedia.org/...
mein persönlicher
favourite
http://www.taz.de/!66949/
Wer frei von Schuld werfe den ersten Stein ist nicht unbedingt die richtige Methode, aber ein Staat völlig frei von Blut und Mord in der jüngsten Geschichte wäre meines Wissens nach Nauru, die Conch Republik undeventuell noch die Cook Inseln
Ich bin mir fast sicher das auch Lichtenstein keine weiße Weste hat.
Hand aufs Herz FranK. ohne in die unterste Schublade der Argumentation zu gehen aber interessierst du dich für die Nöte der Pallis?
Interessieren wir uns für das Leid anderer Menschen so sehr?
Afghanistan geht den vielen am Arsch vorbei. Gibt es spontane Demonstrationen für die Befreiung von Palästina in Deutschland in letzter Zeit? Ist Haiti endlich aus dem Slum und Dreck raus?
Die Antwort auf diese Fragen wie auch ob vielen Menschen hier Gazaa was bedeutet lautet meiner Meinung eher Nein
An eine kollektive Betroffenheit glaube ich hier nicht.
Vllt gibt es unter den Usern hier die Freunde oder Familie aus diesem Gebiet verteidigen und noblere Ziele über der Standarthetze hinaus haben, aber ich tue mich schwer diese Menschen hier zu erkennen.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.03.2012 18:29 Uhr von thugballer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@abdul: denkst du wirklich, dass durch abändern eines Verhandlungspunktes sich das denken ändert?

Für Israel wäre es viel schwieriger auf Angriffe zu reagieren
Kommentar ansehen
13.03.2012 19:29 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ Patreo: "An eine kollektive Betroffenheit glaube ich hier nicht."

Die die hier am lautesten gegen Israel hetzen, sind die denen die Araber am wenigsten kümmern.
Die ganze Betroffenheit ist nur ein Vorwand um gegen Juden und Israel zu hetzen.
Wenn diese Leute in Deutschland einen Araber sehen, wechseln sie die Strassenseite, wenn nicht Schlimmeres.
Kommentar ansehen
13.03.2012 19:55 Uhr von maki
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hält eh nur bis max. Ende März:    
Kommentar ansehen
13.03.2012 20:38 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Abdul also, damit rennst du bei mir offene Türen ein. So stelle ich mir das nämlich auch vor.
Kommentar ansehen
13.03.2012 23:36 Uhr von ElChefo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
1984: "bisher brachen die israelis die immer, kennst du einen fall wo die hamas den waffenstillstand brach?"

Da ja in deiner kleinen, verdrehten Plastikwelt der JOOOODE ja sowieso schuld daran ist, das er angegriffen wird, weil er halt der JOOODE ist, ist natürlich auch Israel daran schuld, wenn die Hamas schiesst.

"du meinst "... offenes gatter ein." :)"

...werd erwachsen, wenn du schon mit den Grossen spielen willst. Sonst wirst du wieder gehänselt, so wie im Kindergarten. Vielleicht schickt dich die Supernanny auch auf die stille Treppe? Eine Woche Wuthöhle? Mh?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?