13.03.12 12:21 Uhr
 170
 

Verbindung von NSU und NPD: Rechter Terrorist war Chauffeur von Parteivize

Zwischen der rechten Terroristenzelle der NSU und der Partei NPD gibt es offenbar doch eine enge Verbindung, denn der tote Uwe Mundlos hatte als Chauffeur für Frank Schwerdt gearbeitet.

Laut Schwerdt sei dies jedoch nur einmal der Fall gewesen, wie dieser in einem ARD-Interview behauptete.

Bereits bekannt war seine Verbindung zu der inhaftierten Beate Zschäpe, mit der er auf einem Foto bei einer Demonstration zu sehen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: NPD, Terrorist, NSU, Verbindung, Chauffeur
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drastischer Anstieg der tatverdächtigen Zuwanderer
Dresden: Mann aus Pakistan soll Frau ermordet haben - Internationaler Haftbefehl
Papst Franziskus: Flüchtlingslager wie KZ

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2012 12:43 Uhr von iarutruk
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Wer solchen Behauptungen des Frank Schwerth Glauben schenkt, der unterstützt zu mindestens die Radikalen ob bewusst, oder unbewusst.
Kommentar ansehen
13.03.2012 18:17 Uhr von jupiter12
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ihr seit ja wieder Nett zueinander diese Herzlichkeit.....
Kommentar ansehen
13.03.2012 23:49 Uhr von desinalco
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
update nsu-verbindung: wie eben bekannt wurde war mindestens ein mitglied der nsu regelmäßiger kunde bei aldi und lidl

und aus bisher noch unsicherer quelle ist zu erfahren das die gesamte nsu bezüge der arge erhalten hat

auch ist auffällig das die nsu primär die öpnv nutze...bestand eine nutzungsvereinbarung?

unglaubliche verstrickungen sind noch unentdeckt...der verfassungsschutz arbeitet daran das es so bleibt

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
Einhorn-Frappuccino jetzt bei Starbucks erhältlich
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?