13.03.12 12:18 Uhr
 801
 

Frau arbeitete als Prostituierte und kassierte nebenbei 40.000 Euro Hartz IV

In Nürnberg hat eine Prostituierte seit 2008 neben ihrem Liebeslohn auch Hartz IV kassiert. Insgesamt 40.000 Euro wurden an die Frau ausgezahlt.

Aufgrund eines Hinweises durchsuchten Beamte des Nürnberger Hauptzollamtes die Wohnung der Frau. Sie stellten fest, dass die Frau als unangemeldete Prostituierte arbeitete und dem Jobcenter vorgegaukelte, arbeitslos und ohne Einkommen zu sein.

Die Frau muss mit einem Strafverfahren rechnen. Außerdem muss sie die zu Unrecht erhaltenen Bezüge zurückzahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Arbeit, Hartz IV, Prostituierte
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2012 12:18 Uhr von Klopfholz
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Knapp vier Jahre ging es gut. Wenn sie die 40.000 Euro jetzt „abarbeitet“ wird die ganz schön Kondition brauchen
Kommentar ansehen
13.03.2012 12:56 Uhr von iarutruk
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2012 13:05 Uhr von skipjack
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Wie war dass bitte noch mit Herrn: P. Hartz???

Entschuldigung bitte, aber unsere wirklichen Probleme, liegen leider am anderen Ende der Leitung...

Kurzform:
Die Reichen werden reicher, während die Armen immer ärmer werden...
Kommentar ansehen
13.03.2012 13:17 Uhr von thatstheway
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ iarutruk: bei deinem Beitrag ist dir anscheinend nicht nur die Spucke weggeblieben, anscheinend auch die Rechtschreibung.
Oder warst du so In Rage auf die zu erwartende "billige" Dienstleistung ?

Aber man sieht das die Beamten einen Hinweis benötigen um eine solche Sache aufzudecken, war das ein/e neidische/r Leidensgenosse, der/die auch HartzIV
empfängt ?
Auf der einen Seite ist das Verhalten dieser Frau verwerflich, auf der einen Seite aber auch verständlich.

[ nachträglich editiert von thatstheway ]
Kommentar ansehen
13.03.2012 13:36 Uhr von nemesis128
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Wenn die News geheißen hätte "Peter B. arbeitet schwarz auf dem Bau und bezieht nebenher monatlich 833 Euro Harz 4" hätte sich wahrscheinlich kaum einer aufgeregt.
Aber eine Prostituierte und dann noch 40.000 Euro! - Wahnsinn!
Kommentar ansehen
13.03.2012 14:02 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Velleicht hat es ja nur so lange gedauert weil die Beamten des Nürnberger Hauptzollamtes zu den Stammfreiern der Frau gehörten.

Beamte gehören nämlich zu der Schicht der "Unfehlbaren" (siehe Bsp: http://www.berliner-kurier.de/...) und vor allem kosten sie den Steuerzahler nix !

Eines habe ich bei der News noch immer nicht verstanden: Welcher Zusammenhang existiert denn nun zwischen HartzIV und Prostitution? Als Nutte würde ich für die Bundesdatenkrake auch keinen Steuerkarte ausfüllen. Und die Krankenkasse und einige anderen Behörden wollen nunmal irgendwann wissen, wo das Geld herkommt.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
13.03.2012 17:03 Uhr von iarutruk
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@Thats the way ok, war zu schnell. Aber als Beweis hier mein Kommentar nochmals.


... wenn ich mich jetzt wirklich vulgär ausdrücke. Aber mir beleibt die Spucke weg, wenn ich lesen muss, dass die fast 4 Jahre lang die schwanzgesteuerten Beamten im Jobcenter brauchen, um diesem asozialen Individuum auf die Schliche zu kommen.

Die müsste weiter in Nürnberg auf den Strich gehen müssen, sich nach allen Regeln der Kunst vögeln lassen, dies zu einem Einheitspreis von 30 €, den sie dem Jobcenter abführen müsste. Das wären 1333 Nummern. Vaseline ist da angebracht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?