13.03.12 11:25 Uhr
 100
 

Verkehrskongress schlägt Alarm: Immer mehr Autobahnbrücken sind baufällig

Auf einem Verkehrskongress der Industrie- und Handelskammern zogen die Teilnehmer jetzt zum Thema Autobahn-Brücken ein bedenkliches Fazit. So ist nach offiziellen Schätzungen die Mehrheit der Autobahn-Brücken in Deutschland in einem bedenklichen Zustand.

Viele seien regelrechte Sanierungsfälle. Der überwiegende Teil der Brücken stammt noch aus den Sechziger und Siebziger Jahren. Auch gebe es mittlerweile kaum noch Talbrücken, auf denen es für LKW nicht spezielle Geschwindigkeitsbegrenzungen gebe.

Besonders schlimm soll es im Kölner Raum sein. Dort müssen Speditionen teilweise Umwege von 70 Kilometern fahren, weil viele Brücken mit 40-Tonnern nicht mehr passiert werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sicherheit, LKW, Alarm, Brücke, Zustand
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm
Preise für Autoreifen ziehen deutlich an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2012 11:41 Uhr von whoa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
am besten noch nen Blitzer davor packen. Ist ja nichts neues ein bauliches Defizit zur Haushaltssanierung zu nutzen.
Kommentar ansehen
13.03.2012 12:41 Uhr von thatstheway
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Konzept war: schon richtig von der LKW-Maut.
Aber unsere Nieten in Berlin haben das Geld wieder mal für andere zwecke ausgegeben und nicht zurück in den Straßenbau fliessen lassen wie geplant.
Ein erneuter Beweis unserer unfähigen Regierung ???
Denn wenn die Maut für die vorgesehenen Zwecke verwendet wäre, dann gäbe es jetzt dieses Problem nicht.
Kommentar ansehen
14.03.2012 15:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Problem: Scvhicken wir einfach noch nen paar Giga-Liner drüber...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?