13.03.12 12:53 Uhr
 422
 

Duisburg: Geringe Strafe für Schüsse in die Beine

Eine relativ milde Strafe verhängte ein Duisburger Gericht gegen den Mann, der am 29. Juni. 2011 zwei Männer durch Schüsse in die Beine verletzt hatte. Der 42-jährige Türke muss für drei Jahre und vier Monate hinter Gitter.

Der Täter beteuerte, er habe aus Angst zur Waffe gegriffen, das Gericht kam jedoch zu einem anderen Schluss. Der Täter hat die beiden Opfer in eine Falle gelockt um sie massiv zu bedrohen. Die Schüsse mögen auf den Boden gerichtet gewesen sein, der Fachmann kennt jedoch die Gefahr von Querschlägern.

Obwohl die Richter in fast allen Punkten der Staatsanwaltschaft statt gaben, blieben sie im Strafmaß unter den geforderten sechseinhalb Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Strafe, Waffe, Duisburg, Beine
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2012 13:04 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
"Der 42-jährige Türke muss für drei Jahre und vier Monate hinter Gitter.
......
Die Schüsse mögen auf den Boden gerichtet gewesen sein, der Fachmann kennt jedoch die Gefahr von Querschlägern. "

Wer findet den Fehler? XD Ja ich weiß ich bin schon wieder bösartig aber ich konnt nicht widerstehn ^^

Nein aber mal im ernst, Leute die nicht gedient haben rechnen nicht mit Querschlägern zumal die A-Teamfilme aus den 80iger das nie zeigten, da wurde geballert was das Zeug her gab und nie einer getroffen :)

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
13.03.2012 13:33 Uhr von 24slash7
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Nun in der Quelle steht, im 3. Absatz: das der Täter gedienter Soldat und Jäger ist, deswegen auch der Hinweis auf den Fachmann
Kommentar ansehen
13.03.2012 16:05 Uhr von OppaKowallek
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Als Türke: ist er ja sowieso ein Fachmann - auch ohne Soldat und Jäger zu sein.
Kommentar ansehen
15.03.2012 10:56 Uhr von Neapolitaner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Er hat: auf den Boden geschossen, das ist in meinen Augen kein direkter Angriff. Desweiteren war der Täter mit 42 Jahren nie strafrechtlich aufgefallen. Ich habe nichts gegen brachiale Urteile, aber ein Rechtstaat sollte auch einer bleiben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?