13.03.12 11:11 Uhr
 616
 

Österreich: Rund 50 Prozent der Bevölkerung bekennen sich zur Faulenzerei

Beinahe die Hälfte der Österreicher hat sich laut einer Studie zum Faulenzen bekannt. Der Inaktivität in der Freizeit geben sich demnach 46 Prozent der Einwohner am liebsten hin.

Das Ausgehen innerhalb der Freizeit habe in den letzten Jahren ziemlich nachgelassen, ermittelte das Marktforschungsinstitut GfK. So würde ein Drittel aller Erwachsenen seltener als einmal die Woche im Durchschnitt die Wohnung zu Freizeitaktivitäten verlassen.

Auffallend sei aber, dass Rentner und Pensionisten in Österreich immer weniger zu den "passionierten Couchpotatoes" zählen. Sie würden der Faulenzerei stetig zunehmend entsagen. Bei ihnen ist die Tendenz zu häufigen Urlaubstrips zu beobachten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Österreich, Urlaub, Hobby, Freizeit
Quelle: www.wienerzeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Eltern ärgert Spielzeug - Mini-Armbrüste, die Zahnstocher verschießen
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2012 11:11 Uhr von LuckyBull
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na ob das nicht auf uns auch zutrifft? Irgendwie sind zumindest die Bayern sich ihrer Gemütlichkeit sehr wohl bewusst. Oder täusche ich mich da:..?
Kommentar ansehen
13.03.2012 11:43 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Autor hat sich verraten ^^: "Na ob das nicht auf uns auch zutrifft?"

Steinigt Ihn ^^
Kommentar ansehen
13.03.2012 12:05 Uhr von skriptkiddie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
man kann´s ja auch ruhig angehen lassen:
http://www.yourimage24.de/...
;-)
Kommentar ansehen
13.03.2012 12:09 Uhr von Jem110
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sage nur typisch Österreich! So kenne ich Sie!


:-)
Kommentar ansehen
13.03.2012 12:09 Uhr von aminosaeure
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Homerismus: ist die neue Religion!
Kommentar ansehen
13.03.2012 12:47 Uhr von thatstheway
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Autor: muss ich schon irgendwie recht geben, aber das sind bestimmt nicht nur die Bayern.
Aber der Grund dieser Nicht-Aktivitäten der arbeitenden Bevölkerung liegt wahrscheinlich darin, das die meisten einen unterbezahlten Job haben und abends froh sind nach Abwälzen der Überstunden zu Hause zu sein, da hat man meist keine Lust mehr und das Geld fehlt auch ; analog das Gleiche in der BRD.
Kommentar ansehen
13.03.2012 13:27 Uhr von sicness66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Recht auf Faulheit: Einfach mal im Sessel sitzen und nichts machen. Das ist wahrer Luxus!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Problem erkannt Problem gelöst?
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?