13.03.12 07:42 Uhr
 475
 

Unverschämt teuer: Die Tuning-Boliden des Genfer Autosalons

Auf der Suche nach ganz exklusivem Blech kommen Besucher des diesjährigen Genfer Autosalons nicht an den Stars der Autoveredeler vorbei. Die sind vor allem stärker, schneller und teurer als so mancher Supersportwagen.

Allen voran stürmt mal wieder der Bottroper Tuner Brabus. Diesmal hat Chef Bodo Buschmann seinen eigenen 800-PS-Motor unter die Blechhaut eines Mercedes C-Klasse-Coupés gequetscht. Der Wagen ist über 370 km/h schnell und kostet 450.000 Euro.

Mit 300.000 Euro ist der McLaren MP4-12C von Tuner Hamann "memoR" kaum günstiger. Die Schmiede packt F1-Technik in die britische Flunder. Bei Mansory kostet der gleiche Wagen 450.000 Euro und ist 670 PS stark. Tempo 353 sollte laut Tuner kein Problem sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ghost1