13.03.12 07:33 Uhr
 2.282
 

Moers: Bauarbeiten in einer Kirche legen alte Gruft frei

Die Bauarbeiten an der Stadtkirche im nordrhein-westfälischen Moers geraten zurzeit ins Stocken, weil Bauarbeiter bei ihren Arbeiten eine Gruft freilegten. Der Kirche wird dieser Fund Mehrkosten verursachen, was dem Pfarrer nicht gefällt. Dieser wusste bereits früher durch alte Dokumente von der Gruft.

Die Bauarbeiter fanden zudem eine Flaschenpost. Der Pfarrer sagte: "Ein Gruß von den Arbeitern aus den fünfziger Jahren, die bei Heizungsarbeiten die Gräber zuerst entdeckt hatten".

Doch damals gab es den Denkmalschutz nicht so wie heute. Die Gruft, welche wohl aus dem 17. Jahrhundert stammt, wurde wieder verschlossen. Die Gräber werden nun, nachdem die Forscher ihre Arbeit beendet haben, mit Beton verfüllt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Fund, Grab, Moers, Bauarbeiten
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vaterschaftstest: Leiche des Künstlers Salvador Dalí wird exhumiert
Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2012 08:53 Uhr von dommen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Mehrkosten, was dem Pfaffen nicht gefällt": na bei den einnahmen an Kirchensteuer usw. dürfte die katholische Kirche dias ganze aus der Portokasse berappen...
Kommentar ansehen
13.03.2012 09:10 Uhr von Hatuja
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Portokasse? Die kompletten Bauarbeiten könnte die Kirche mit dem Wechselgeld bezahlen, dass ein Kardinal noch in der untersten Ecke seiner Roben- Tasche findet!
Kommentar ansehen
13.03.2012 10:12 Uhr von hboeger
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Ihr beide über mir . . . . . . . was Ihr da von Euch gebt ist Blödsinn.
Kommentar ansehen
13.03.2012 10:21 Uhr von Raptor667
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ist es das? Du meinst also die Katholische Kirche nagt am Hungertuch? Hat kein Geld? Muhaha... sag ich da nur.
Kommentar ansehen
13.03.2012 11:40 Uhr von hboeger
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Raptor667: Mein ich durchaus nicht. Meine die Kommentare.
Kommentar ansehen
13.03.2012 12:48 Uhr von dommen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum? Der Sinn ist klar, nämlich die Feststellung, dass die katholische Kirche genug Geld hat und sich der Pfaffe nicht zu beklagen braucht. Ich nehme nämlich kaum an, das man ihm die Unkosten von seinem Lohn abzieht oder die betroffene Kapelle anfangen muss, Monstranzen und Reliquien zu verhökern. Das diese Kritik berechtigt ist, proklamierst du ja selbst. Oder magst du es nicht, wenn man deine Kirche nicht so ernst nimmt, wie du denkst, man sollte es?
Kommentar ansehen
13.03.2012 13:12 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
dommen + Hatuja: Ihr schreibt nur Scheiße hier.

Zig tausende an Kirchen in ganz Deutschland zu unterhalten, deren Pfarrer, gemeinnützige Einrichtungen (Diakonie, Kindergärten, Seniorenheime, etc.) und das Personal dazu kostet um einiges mehr als die Kirchensteuer einbringt.

Für Renovierungsarbeiten an den Kirchen bekommen die jeweiligen Kirchen nur sehr geringe Mittel zur Verfügung gestellt. Das meiste muss nach wie vor durch Spenden finanziert werden.

Und ich für meinen Teil, bin froh um die teils wunderschönen Baudenkmäler, Friedhöfe, etc. die so erhalten werden.
Von diversen sozialen Einrichtungen gar nicht zu sprechen.

Wenn ihr also das Wort "Kirche" schon als Auslöser für pauschalisierende Ablehnung und Lügen nehmt, dann tut das in eurem stillen Kämmerlein für euch alleine und belästigt andere nicht mit euren gedanklichen Absonderungen.

Danke.
Kommentar ansehen
13.03.2012 14:07 Uhr von hboeger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@LLCoolJay: Wie wahr, wie wahr ! ! ! Bravo ! ! !
Kommentar ansehen
14.03.2012 01:18 Uhr von bigX67
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@llcooljay: ich muss dich leider korrigieren, die gemeinnützigen einrichtungen (diakonie, kindergärten, seniorenheime, krankenhäuser, etc) welche von den kirchen in der BRD betrieben werden finanzieren sich NICHT durch die kirchensteuer und werden auch NICHT (oder nur in sehr geringem masse) von den kirchen finanziell unterstützt. vielmehr ist es so, dass die gemeinnützigen einrichtungen, welche einen kirchlichen träger haben, genauso finanziert werden, wie gemeinnützige einrichtungen, die einen weltlichen (staatlich oder privat) träger haben. hier zahlen entweder die krankenkassen oder kommunale bzw staatliche stellen.

für renovierunxmassnahmen an denkmalgeschützen kirchen erhalten die kirchen auch mittel aus dem denkmalschutz.

zu guter letzt bezahlen die kirchen noch nicht einmal ihre bischöfe selber, denn die werden aus staatlichen steuermitteln bezahlt - auch von leuten, die gar nicht in den kirchen sind (atheisten, agnostiker, muslime, zeugen jehovas, ...).

nachzulesen zb hier: http://www.ibka.org/

[ nachträglich editiert von bigX67 ]
Kommentar ansehen
14.03.2012 12:13 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bleissy: von Sex mit Evangeline Lily und den SN-usern in Jay-und-Silent-Bob-Manier auf die Schnauze zu haun.

Aber wieso fragst du?
Kommentar ansehen
14.03.2012 12:19 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
bigX67: Komisch...

". Die Zuschüsse der Bundesregierung für die selbständigen kirchlichen Werke wie Brot für die Welt und Misereor, die Entwicklungshilfeaufgaben leisten und deren sich der Staat für die Realisierung seiner gesetzlichen Pflichten bedient,[2] beliefen sich 2003 auf 160 Mio. € gegenüber 500 Mio. € Eigenmitteln (http://www.bmz.de)."

"Nach dem staatskirchenrechtlichen System des Grundgesetzes ist die Finanzierung der Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften nicht mehr wie in früheren Zeiten auch staatliche Aufgabe (sog. res mixta), sondern in erster Linie Aufgabe der jeweiligen Gemeinschaft. Wie sie die erforderlichen finanziellen Mittel aufbringt und verwendet, obliegt ihrer Selbstbestimmung."


Die Kirchen bekommen natürlich Zuschüsse vom Staat, vor allem für gemeinnützige Dienste, Tätigkeiten und die Erhaltung der teilweise Denkmalgeschützten Gebäude.

Wenn du in einem 500 Jahre alten Bauernhaus wohnst kannst du das auch beantragen.

http://de.wikipedia.org/...


Ausserdem ging es ja um eine einzelne Kriche, nicht um die gesamte Einrichtung.
Und die einzelnen Pfarrer müssen für ihre Kirche sehr viel Engagement aufbringen um diese baulich zu erhalten und zu unterhalten.
Da ist nix mit rein staatlicher oder kirchlicher Finanzierung. Ohne Spenden geht da nix.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?