12.03.12 22:33 Uhr
 533
 

Paris: Verbrechensopfer erlangt nach 37 Jahren ihr Gedächtnis zurück

Als die 56-jährige Französin Zahia Hameurlaine 2010 nach einer plastischen Operation aus der Narkose aufwachte, erinnerte sie sich schlagartig daran, wie es überhaupt dazu kam, dass diese Operation notwendig wurde. Den Grund hatte sie nämlich 37 Jahre lang vergessen gehabt.

1973 wurde sie von ihrem Täter entführt und solange mit einer Eisenstange verprügelt, bis sie in ein vier Tage dauerndes Koma fiel. Nachdem sie bewusstlos wurde, wurde sie von ihrem Peiniger vergewaltigt, woraus auch ein Kind hervorging.

Bei dem Täter handelt es sich um einen Mann, der lange vor der Tat um Zahias Hand bei den Eltern anhielt, doch abgelehnt wurde. Der Name des Täters, der inzwischen in Lyon lebt, ist der Kripo bekannt.


WebReporter: eternal_waltz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Paris, Verbrechen, Gedächtnis
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?