12.03.12 16:46 Uhr
 198
 

Syrien: Baschar al-Assad macht Vereinte Nationen zu "verhöhnten Nationen"

Der Staatspräsident Syriens, Baschar al-Assad, hat den UN-Sondergesandten Kofi Annan getroffen. Jedoch sieht Assad überhaupt keinen Grund, die UN ernst zu nehmen und zu respektieren. Zeitgleich zu dem Treffen mit Annan ging das Töten unter Anderem in Idlib oder Aleppo weiter.

Die Außenminister der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union wollten die Sanktionen gegen Syrien weiter verschärfen. Jedoch können diese Sanktionen das Morden in Syrien nicht beenden, aber sie könnten das Regime, unter dem die Bevölkerung leidet, zermürben.

Assad habe die Vereinten Nationen zu den "verhöhnten Nationen gemacht", indem er das Zaudern der UN als Lizenz zum Töten ausgenutzt habe. Auch die Blockade der Sanktionen durch Russland und China unterstütze Assad in seinem Tun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Präsident, Ausland, Syrien, Baschar al-Assad, Hohn
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2012 18:13 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Hört sich nach Reuter-Propaganda an, sorry.
Kommentar ansehen
12.03.2012 18:19 Uhr von usambara
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: "alles Propaganda" genauso wie diese Bilder von 28 ermordeten Kindern aus Homs, die niemals ihren Weg in die Nachrichten finden werden:
http://www.flickr.com/...
Kommentar ansehen
12.03.2012 19:21 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara die Kinder können von allen möglichen Leuten umgebracht worden sein.
Wenn ich Mitglied einer kleinen Clicke wäre die versucht irgendwo Einfluß zu bekommen wo sie auf normalen Weg nicht rein komme dann bezahl ich irgendwelche Leute die Massaker anrichten und schon ist die Welt empört. Und tote Kinder sind schon immer ein guter Aufhänger gewesen.
In Libyen hat man es doch gezeigt wies geht.
Kommentar ansehen
12.03.2012 19:54 Uhr von usambara
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: die Kinder wurden in einem sunnitisch/arabischen Stadtteil ermordet, der direkt an ein Stadtteil von schiitischen Alawiten (wie Assad) grenzt. Dort wurden per Armeehubschrauber Waffen eingeflogen und an die dortigen Bewohner verteilt, die dann marodierend in die Nachbarschaft zogen.
So jedenfalls wurde das aus Homs berichtet- und das halte ich sicher glaubwürdiger als deine These, das die Aufständischen ihre eigenen Kinder töten.
Zumal sich die USA und Europa schon lange gegen ein militärisches Eingreifen ausgesprochen haben.
Und das wissen auch die Syrer....

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
12.03.2012 21:46 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@benjaminx: heute haben hunderttausende syrische Kurden in vielen Städten demonstriert:
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
https://www.youtube.com/...
welche nicht zusammen geschossen werden weil sich Assad
wohl gelernt hat, das sich daraus ein bewaffneter Widerstand
entwickelt.
Massendemonstrationen, bevor sie zusammen geschossen wurden:
https://www.youtube.com/...
https://www.youtube.com/...
https://www.youtube.com/...
https://www.youtube.com/...
https://www.youtube.com/...
https://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?