12.03.12 13:59 Uhr
 672
 

Deutschland: 50 Prozent der Eltern schlagen ihre Kinder

Laut einer neuen Studie der Forsa-Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen schlagen noch immer 50 Prozent der Eltern in Deutschland ihre Kinder. In der repräsentativen Umfrage gaben knapp 40 Prozent der Eltern an, ihren Kindern einen "Klaps auf den Po" als Strafe zu geben.

Weiter gaben 10 Prozent an, ihren Kindern Ohrfeigen zu geben. In der Studie heißt es, dass harte Körperstrafen wie z.B. "Hintern versohlen", nur noch von etwa 4 Prozent der deutschen Eltern angewendet werden. Jungen werden laut Studie häufiger geschlagen als Mädchen.

Eltern würden aus Überforderung zuschlagen und nicht aus Überzeugung. Im Vergleich zu einer Studie von vor fünf Jahren ist die Zahl an Körperstrafen zurück gegangen. Für die Umfrage wurden zwischen dem 10. und 24. November 2011 1.003 Eltern interviewt mit mindestens einem Kind (maximal 14 Jahre alt).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Margez
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Studie, Eltern, Forsa-Umfrage, Schlagen
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2012 14:39 Uhr von Margez
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Liebe Leser dieser SN-News: Ich kann verstehen, dass manche nicht glücklich sind mit dem Titel der News ("schlagen"). Ich ja eigentlich auch nicht.
Aber so steht es nunmal in der Quelle. Und ich möchte nicht die Quelle anders wiedergeben, sondern soll ja nur eine Art Zusammenfassung weitergeben.

Ich lasse mir nächstes Mal etwas einfallen, was nicht so kontrovers ist (obwohl es so in der Quelle steht).
Kommentar ansehen
12.03.2012 14:39 Uhr von kingoftf
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Und bei den 12-jährigen: Intensivstraftätern verdienen sogar die Eltern Schläge
Kommentar ansehen
12.03.2012 14:42 Uhr von MacTop
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Danke an die Vorredner: Vielen Dank, besonders an morkelkind für diese direkten Worte. Ich dachte schon, dass ich ganz alleine bin in diesem waldorfschen(muschibubu)-Land.
Kommentar ansehen
12.03.2012 15:15 Uhr von aktiencrack2009
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Jugend: kriegt doch nichts mehr auf die Reihe studieren bis 32 und dann gleich Vorstand eines Unternehmen .
Wenn mans übertreibt hat ein klaps noch nie geschadet !!
Kommentar ansehen
12.03.2012 16:03 Uhr von Hopdedik
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
das erklärt: so einiges.,
Kommentar ansehen
12.03.2012 16:14 Uhr von kingoftf
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Wok! Bin deshalb weder Mörder noch Kinderschänder geworden......

quod erat demonstrandum


ROFL

Aber stimmt, ich habe in meiner Kindheit öfter mal einen "Klaps" bekommen, geschadet hat es mir definitiv nicht, sondern geholfen, meine Grenzen zu erfahren, besser als das erst mal bei einem Hagebutten-Tee mit den Eltern auszudiskutieren:

"Ansgar, das finde ich jetzt aber gar nicht so toll, dass Du Deinem Mitschüler mit der Schere die Augen ausgestochen hast, da sollten wir aber doch mal drüber reden, wenn wieder Elternsprechtag in der der Waldorfschule ist.

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
12.03.2012 16:17 Uhr von Teffteff
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
na mindestens: Eltern mit mindestens einem Kind (na möchte ich doch stark hoffen! lol):
"Für die Umfrage wurden zwischen dem 10. und 24. November 2011 1.003 Eltern interviewt mit mindestens einem Kind"
Kommentar ansehen
12.03.2012 16:32 Uhr von architeutes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Hopdedik: "Das erklärt so einiges"
Nämlich das deutsche Kinder lernen das es Strafen für
Missetaten gibt. Sie sich daran gewöhnen das nicht alles
tolleriert wird . Man sich an Spielregeln zu halten hat ,usw.

Vieleicht mal drüber nachdenken !!!!
Kommentar ansehen
12.03.2012 16:41 Uhr von Swaneefaye
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich kann nur hoffen, dass keiner meiner vorredner ein kind hat. ansonsten sollten diejenigen die ihrem kind ´nur einen klaps´ geben gleich mal zur polizei gehen und eine selbstanzeige machen. schließlich wisst ihr ja durch die körperliche züchtigung eurer eltern, wo eure grenzen liegen. also hopp hopp!
Kommentar ansehen
12.03.2012 16:58 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Swaneefaye: auch so ein Waldorfabsolvent?

ich habe 4 Kinder, inzwischen erwachsen, da brauchte es nie "mal einen Klaps".
Hat wunderbar ohne geklappt, aber was ist mit den Eltern, deren Kinder mit 12-14 Jahren schon mehr Straftaten begangenen haben als Bonnie und Clyde und Al Capone zusammen?
Auch mit Wattebäuschchen werfen?
Kommentar ansehen
13.03.2012 09:49 Uhr von artefaktum
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gewalt gegen Kinder ist immer ein Scheitern der Eltern. Da werden dann eigene, nicht gelöste persönliche Probleme an die Kinder weitergegeben.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?