12.03.12 14:05 Uhr
 496
 

CeBIT 2012: DFKI stellte innovatives Elektrofahrzeug vor

Elektroautos scheinen der aktuelle Hype, kaum eine Messe vergeht ohne entsprechende Modelle - so auch die gerade zu Ende gegangene CeBIT in Hannover.

Tatsächlich präsentierte das "Deutsche Forschungszentrum für künstliche Intelligenz", kurz DFKI, einen recht interessanten Stromer, der sehr innovativ scheint.

Optisch ungewöhnlich begeistert das EO smart connecting car mit einzeln steuerbaren Rädern, die bis zu 90 Grad drehen und jede Parklücke erreichen können. Zusammen können mehrere EOs einen sogenannten Road Train bilden, um beispielsweise Energie "tauschen" zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Auto, Elektro, Innovation, CeBIT
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2012 14:05 Uhr von DP79
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Kiste schaut recht ungewöhnlich aus und wird wohl kaum so in Serie gehen, die Idee dahinter aber scheint richtig clever. SN scheint mal wieder Probleme mit Bildern zu haben, online mehr...
Kommentar ansehen
12.03.2012 15:09 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
uhm: Forscher entwickeln: ultraleicht, sicher, sparsam, zukunftsweisend und mit viel Technik

Was den Forschern leider nicht in den Kopf will:
Menschen sind unvernünftig und wollen GROßE bzw. konventionel gestaltete Autos mit mindestens einer Tonne Gewicht die in ihren Augen nicht ultrahässlich und freakig daherkommen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Touristenpaar will Monster von Loch Ness fotografiert haben
Nordkorea will Auslieferung und Hinrichtung von Südkoreas Ex-Präsidentin
Offene Rechnungen: China stoppt Benzin- und Diesellieferungen nach Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?