12.03.12 11:44 Uhr
 810
 

Lena Meyer-Landrut möchte in Zukunft ohne Stefan Raab Musik machen

Durch die Unterstützung von Stefan Raab konnte die unbekannte Lena Meyer-Landrut in Deutschland musikalisch durchstarten und sogar den Eurovsion Song Contest gewinnen.

Nach einer längeren Pause denkt sie nun über eine Karriere ohne ihren Entdecker und Mentor Raab nach.

"Es war schon einiges fremdbestimmt. Dadurch, dass ich bei Brainpool und bei Stefan Raab unter Vertrag stehe und bei der Plattenfirma. Was natürlich auch super war für mich, weil ich ja keine Ahnung von dem ganzen Geschäft hatte. Aber es darf dann irgendwann auch mal anders weitergehen", so Lena.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Zukunft, Stefan Raab, Lena Meyer-Landrut
Quelle: www.promiflash.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Monate nach dem Aus von TV Total: Stefan Raab hinterlässt eine Lücke
Stefan Raab überraschend als Schlagzeuger bei Udo-Lindenberg-Konzert
Facebook-Fake: Selbstmord-Nachricht über Stefan Raab sorgt für Aufregung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2012 12:23 Uhr von Dennis112
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Tja: Besser is das
Kommentar ansehen
12.03.2012 12:41 Uhr von Kati_Lysator
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ob sie dann auch noch so erfolgreich sein wird? vielleicht macht sie dann aber musik der musik wegen und nicht wegen dem reichtum.

[ nachträglich editiert von Kati_Lysator ]
Kommentar ansehen
12.03.2012 13:21 Uhr von gravity86
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
möchte sie jetzt doch nicht mehr im Ausland kellnern? ^^
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
12.03.2012 13:25 Uhr von Mordo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bekommt eigentlich der Medlock irgendetwas ohne Bohlen hin?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Monate nach dem Aus von TV Total: Stefan Raab hinterlässt eine Lücke
Stefan Raab überraschend als Schlagzeuger bei Udo-Lindenberg-Konzert
Facebook-Fake: Selbstmord-Nachricht über Stefan Raab sorgt für Aufregung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?