12.03.12 11:19 Uhr
 18.500
 

"Deichkind" wütend über YouTube-Sperrung ihrer Videos: "Regelt euren Scheiß endlich"

Die Hamburger Electro-Formation "Deichkind" ist angesichts der Sperrung ihres neues Videos "Leider geil" bei YouTube wütend. Auf ihrer Facebook-Seite machen sie ihrem Ärger Luft.

"Sooo, ´Leider geil´ ist jetzt auch gesperrt. Ob Plattenfirma, YouTube oder GEMA, egal wer dafür verantwortlich ist. Wir wollen, dass unsere Videos zu sehen sind. Regelt euren Scheiß jetzt endlich mal und macht eure Hausaufgaben. Ihr seid Evolutionsbremsen und nervt uns alle gewaltig", so die Band.

Deichkind könnte diesen Streit allerdings selbst lösen, indem die Band sich nicht von der GEMA vertreten lässt. Die Plattenfirma Universal versteht indessen nicht, wieso YouTube und Gema sich in Deutschland nicht einigen können, in anderen Ländern kooperieren Verwertungsgesellschaften und YouTube.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Streit, Musik, YouTube, Sperrung, GEMA
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2012 11:43 Uhr von Hawkeye1976
 
+10 | -99
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:48 Uhr von Skyfish
 
+55 | -5
 
ANZEIGEN
Wir sind: Wir sind illegale, radikale, digitale Fans
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:50 Uhr von saber_
 
+61 | -3
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976: 0,6 cent sind jetzt aber nicht wirklich wenig....

schau dir mal an wie oft die videos mancher interpreten aufgerufen werden... das sind dann nur 60 000 euro fuer 10 mio klicks... von den 10 mio klicks waren sicher 30% dabei die das video nur im ansatz mal angespielt haben....


und dann muss auch noch jemand die infrastruktur stellen... bandbreite kostet auch...


am ende meckern dann wieder alle warum da werbung ist...
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:56 Uhr von Chuzpe87
 
+39 | -4
 
ANZEIGEN
Youtube: Weil die GEMA scheiße ist, deswegen.
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:57 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -57
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2012 12:18 Uhr von StefanBD
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@RealAcidArne: naja ich habs auch schon erlebt das selbst veröffentlichte Songs von Black Metal Bands das gema siegel tragen und nich gehen
Kommentar ansehen
12.03.2012 12:24 Uhr von Hawkeye1976
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
@StefanBD: Das liegt daran, dass YT wahllos sperrt, egal ob es GEMA-Content ist oder nicht.
Kommentar ansehen
12.03.2012 12:30 Uhr von StefanBD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976: naja normal sperrt yt ja nich umsonst mit gema begründung, von anderen ländern aus gehen die videos ja auch
Kommentar ansehen
12.03.2012 12:37 Uhr von Hawkeye1976
 
+9 | -18
 
ANZEIGEN
@StefanBD: Doch, YT sperrt die Videos wahllos mit irreführenden Aussagen.
Das kann man in diversen Quellen nachlesen.
Kommentar ansehen
12.03.2012 12:47 Uhr von dolbik
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
was? "ihres neues Videos"
S-Overload...
Kommentar ansehen
12.03.2012 12:50 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wenn Deichkind sich von der GEMA: nicht vertreten lassen will, wieso ist das Video denn gesperrt bitte?
Kommentar ansehen
12.03.2012 12:57 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
FAKT ist dass MyVideo ect die Lizens von der GEMA haben, dass YoutTube um einiges erfolgreicher und bekannter und beliebter ist.

Also wenn MyVideo sich den Tarif der GEMA leisten kann, denn kan es YouTube schon lange...


und, die Plattenfirmen sollten sich das selbet mal durch den Kopf gehen lassen, die dürfen ja net einmal selber dort Ihre eigene Musik veröffentlichen nur weil diese ein Pakt mit der GEMA haben, vielleicht sollten diese mal ihre Verträge und die Klauseln noch mal schnellstens überarbeiten, denn die GEMA ist wirklich nichts weiter als eine Bremse, was das angeht.
Kommentar ansehen
12.03.2012 13:59 Uhr von jo-82
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Hier: ist die Plattenfirma schuld, nicht die GEMA. Aber Deichkind ist eh irrelevant, von dem her: Wayne.
Kommentar ansehen
12.03.2012 13:59 Uhr von Suppen.Kasper
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2012 14:35 Uhr von Mika_lxxvii
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Spiegelleser: wissen mehr, dass ich nicht lache, der Schreiberling hat keine Ahnung, der Newstipper hier schreibts ab und die Poster hier machen fleißig mit

konkret geht es um die "Aussteigemöglichkeit" die hier beschrieben wurde, da ist nämlich der Fakt so, dassMusiker und Komponisten dies eben nicht für jeden Titel selber festlegen können ob der GEMA wird oder nicht, es gilt grundlegend einmal GEMA immer GEMA

in ihrer Grundidee ist die GEMA als solches auch nicht schlecht, und zwar für beide Seiten, sowohl die Produzenten der Musik als auch deren Konsumenten

denn so haben alle einen Anlaufpunkt,

stellt euch vor es gäbe die GEMA nicht und ihr würdet eine Party mit Musik planen: ihr müsstet jeden Künstler einzeln anschreiben und um die Gemehmigung bitten Stücke von ihm spielen zu dürfen, mit entsprechenden Kosten für euch natürlich,
für den Künstler würde es bedeuten: jede Radiostation jede Öffentliche Party müsste erüberwachen (lassen) ob nicht einer seiner Titel gespielt wird und er somit Geld bekommen würde

geht also gar nicht

das Problem ist also nicht die Idee der GEMA also solches, sondern deren Umsetzung und genau an der Stelle kommt ihr als Konsumenten wieder mal in´s Spiel, denn die GEMA funktioniert nur so lange gut, wie alle WICHTIGEN Geld dabei verdienen

das bedeutet schlicht für euch als Konsumenten: von großen Labels nichts mehr kaufen, dafür mehr Konzerte besuchen und bei kleinen Bands mit kleinen Liveauftritten die CD´s am Stand erwerben, so dass diese nicht in die GEMA eintreten müssen,
schaut wenn ihr eine CD käuflich erwerben wollt ob da die GEMA die Finger im Spiel hat oder nicht , wenn nicht kaufen und Freunde/Bekannte dazu animmieren ebenfalls zu kaufen, wenn ja Finge weg egal wie gut ihr die findet

wenn da genug ehrlich mitmachen funktioniert das Verdienstmodell GEMA irgendwann für die Großen nicht mehr, weil dann auch die Kleinen Zahlmeister aus der GEMA aussteigen, wenn sie sehen, dass die Leute da draußen ehrlich genug sind sich bei ihnen zu melden, so dass sie am Ende mehr verdienen als sie mit der GEMA verdient haben

dann und erst dann wird das Geschäftsmodell GEMA geändert werden


so und nachdem ich mich darüber ausgelesen habe nochmal zu dem grundlegenden Fehler in dieser Nachricht: mag ja sein, dass DEICHKIND Mitglieder selbst über ihre Produktionsfirma in der GEMA sind, aber die Rechte des aktuellen Musikalbums liegen bei Universal und darüber sind sie an die GEMA gebunden, denn Universal wird den Teufel tun und aus dem Dukatenscheißer GEMA ausscheren

im übrigen reicht es wenn nur ein Mitglied/Komponist einer Band bei der GEMA Mitglied ist, schon werden alle Werke einer solchen Combo automatisch GEMA-Pflichtig, selbst wenn der Komponist das eigentlich nicht will
Kommentar ansehen
12.03.2012 15:21 Uhr von verni
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
YouTube Germany: das ist eh die grösste Pest die ich je gesehen habe. Wenn ich in Deutschland zu BEsuch bin (bin Österreicher) dann muss ich jedes mal abkotzen weil wirklich sicher 30% meiner favourisierten YouTube Videos nicht funktionieren, alle gesperrt in Deutschland. Darunter Musikvideos, Dokus usw.

YouTube Germany, absolut grauenhaft. Da hat die DDR wohl eher die BRD befreit, kann das sein?
Kommentar ansehen
12.03.2012 15:32 Uhr von Bruno2.0
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Deichkind: ist selbst schuld einfach der GEMA die Online Vermarktungsrechte entziehen und selbst bei Youtube Partner werden...dann kommt da was rum
Kommentar ansehen
12.03.2012 15:51 Uhr von bimmelicous
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
bruno: die GEMA vermarktet überhaupt gar nichts.
Kommentar ansehen
12.03.2012 16:04 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
GEMA Sperre umgehen: Nehmt doch einfach einen Proxyserver, oder ladet euch Hot Spot Shield runter. Das kostet gar nichts und innerhalb zwei Minuten seid ihr diesen nutzlosen Verein GEMA ein für allemal los. Ich habe schon seit Jahren keine Gemasperre mehr gesehen und will auch nichts von diesen Pennern wissen. Für den Firefox gibts z.B. Proxtube. Müsste eigentlich auch reibungslos funktionieren.
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
12.03.2012 16:17 Uhr von Bruno2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sry nochmal Nachtrag ich meinte man sollte der Gema die Wahrnehmung der online Verwertungsrechte entziehen damit übernimmt das der Künstler diese selbst und dadurch kann die Gema nichts mehr sperren lassen
Kommentar ansehen
12.03.2012 23:07 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
keiner hat ne ahnung: aber alle wissens ganz genau.

Bück dich hoch
Kommentar ansehen
12.03.2012 23:31 Uhr von Acun87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
diese gema geschichte nervt unends...

wie man sehen kann ist es bald nicht mal mehr möglich zugriff auf deutsche musikvideos auf der weltgrößten online video plattform zu haben

@ alois_besenstiel

diese proxygeschichte ist so ne sache für sich. die videos werden dann in niederiger auflösung wiedergegeben.

http://www.hidemyass.com -> youtube link eines in deutschland nicht verfügbaren videos eingeben und dann kann man sich das ansehen. nur wie gesagt schau ich mir lieber ein musikvideo in gestochen scharfer quali an
Kommentar ansehen
13.03.2012 06:24 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schickt: doch die GEMA-Mafia endlich in die Wüste. Anonymous soll mal schön Feuer machen.
Kommentar ansehen
13.03.2012 09:56 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Acun87: Jetzt, da du es geschrieben hast hab ich es gerade mit einem kolumbianischen Proxy aus der verlinkten Liste probiert und bei mir gings ohne Einschränkungen.

Am besten ist ohnehin eine VPN-Verbindung. Ich würde nie mit der eigenen Adresse und dem eigenen Provider sichtbar ins Netz gehen. Wem "Perfect Privacy" zu teuer ist, kann ja einen günstigeren nehmen, so wie http://www.secureswiss.ch/ Die sind auch hammermässig gut, kosten gerade mal 8 Euro monatlich und loggen nicht.
Naja, es gibt so viele Möglichkeiten, um die GEMA-Belästigung auszuknipsen.

[ nachträglich editiert von Alois_Besenstiel ]

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?