12.03.12 11:05 Uhr
 4.264
 

Weimar: Mit 160 km/h versuchte 19-Jähriger der Polizei zu entkommen

Am gestrigen Sonntagmorgen versuchte ein 19-jähriger Autofahrer in Weimar vor der Polizei zu fliehen. Er war den Beamten aufgefallen, als er ohne zu blinken abbog und dabei ein Stoppschild missachtete.

Er raste mit einer Geschwindigkeit von bis zu 160 km/h dem Streifenwagen der Polizei voraus. Eine Ampel überfuhr er bei rot, in Magdala gelang es der Polizei, den Raser zu stoppen.

Warum sich der junge Mann der Kontrolle der Polizei entziehen wollte, konnte noch nicht geklärt werden. Tests auf Alkohol und Drogen verliefen negativ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Flucht, Verfolgungsjagd, Weimar
Quelle: www.insuedthueringen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2012 11:11 Uhr von bingegenalles
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:27 Uhr von lala1976
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
hat denn ein Trabi überhaupt 160 km/h geschafft? ich glaub nich....
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:27 Uhr von Hullefu
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
woot: ich muss schon sagen das ist verdammt schnell wenn man bedenkt das er jetzt erstmal zu Fuß gehen muss xD
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:58 Uhr von Nickman_83
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ lala: Recht haste. Da war mit Müh und Not bei 120 schluss.
Wobei die 120 eher im freien Fall erreicht wurden. :-)
Also unserer hatte damals mit 4 Insassen nie die 120 gesehen. Aber angefühlt hatter sich wie 180... :-)

@ topic: Wenn man schon zu Fuß gehen muss, dann sollte es sich auch gelohnt haben.
Scheibar dachte er, dass schon das neue Punktesystem gilt. :-)
Kommentar ansehen
12.03.2012 12:31 Uhr von FredDurst82
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und wie habense ihn gestoppt? *g*
Kommentar ansehen
12.03.2012 12:40 Uhr von skipjack
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
PISA: nun auch mobil;_)
Kommentar ansehen
12.03.2012 13:19 Uhr von Peter323
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
oh man: Stoppschild nicht gehalten und mal net geblinkt --- da gibs weiß Gott wirklich schlimmere Dinge, kann man mal vergessen, iss menschlich.
Die Polizisten hätten bizzi Knete kassiert und wären weitergefahren.

Aber vor den Polizisten abzuhauen iss wirklich hart, selbst wenn er entkommen wäre, haben die ja sein Nummernschild und das wäre Widerstand gegen die Staatsgewalt.

Wenn man sich wirklich vor ner Strafe drücken will, weil sie manchmal einfach nur Abzocke ist, dann bestreitet man die Tat übern Anwalt und geht den Rechtsweg.
Kommentar ansehen
12.03.2012 14:16 Uhr von Jens002
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Straftat? Das Auto ist somit ein Tatwerkzeug und gehört beschlagnahmt. Wäre es ein illegaler download gewesen wäre der Computer auch weg.
Kommentar ansehen
12.03.2012 14:19 Uhr von untertage
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ganz einfach seine Ex ist mit einem Polizisten durchgebrannt und als er das Blauchlicht hinter sich sah hatte er Angst dass die ihm seine Ex wieder zurückbringen ;-)
Kommentar ansehen
12.03.2012 14:37 Uhr von Fbnt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@peter323: HAHAHAHAHA :D "widerstand gegen die staatsgewalt"

Was ein schwachsinn du redest! Wenn er vor der Polizei "abhaut" gibt es lediglich ein Bußgeld (iwas um die 60€), weil er das Anhaltezeichen somit eben missachtet. Bloß das Problem sind eben, die Ordnungswidrigkeiten die er während der Flucht begeht (über rote Ampel fahren, mit 160km/h durch die Stadt etc.)
Kommentar ansehen
12.03.2012 15:59 Uhr von Ghostwriter63
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Alkohol, keine Drogen: aber vielleicht hatte er ne 9mm unterm Fahrersitz und die auf der Flucht rausgeschmissen. Jetzt nicht so aus der Luft gegriffen, Osten + Terrornetzwerke wie man weiß. Da gibt man schon mal Gas, wenn auch nur 160...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?