12.03.12 07:48 Uhr
 210
 

Mexiko: Behörden entdecken ein Massengrab mit 167 toten Menschen

Im mexikanischen Süden wurde jetzt ein Massengrab mit über 167 toten Menschen entdeckt. Der Zustand der Leichen lässt darauf schließen, dass das Grab schon über 50 Jahre alt sein muss.

Wer die Menschen waren und warum sie sterben mussten, wird laut der Staatsanwaltschaft zurzeit untersucht.

Es wird vermutet, dass die Toten Opfer des letzten Bürgerkriegs in Mexiko sind. Dieser Krieg dauerte 36 Jahre und kostete ca. 250.000 Menschen das Leben. Ungefähr 45.000 Personen galten danach als vermisst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Mexiko, Fund, Untersuchung, Massengrab
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 25-Jähriger nach Bluttat an zwei Senioren in deren Wohnung gefasst
Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht
Lebenslange Haft für Raser: Polizeigewerkschaft findet Mordurteil begrüßenswert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2012 08:24 Uhr von Cosmopolitana
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
...Massengrab mit "toten" Menschen Aha...

Leider wird das kein Einzelfall sein, und das nicht nur in Mexiko.
Der Mensch ist die Bestie.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Oberbürgermeister mit Kontaktverboten aus U-Haft entlassen
Elder Scrolls Morrowind - erster Gameplay Trailer online
Nintendo Switch Launch ohne Virtual Console


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?