12.03.12 07:10 Uhr
 2.586
 

Nun wurde nach den Browsern Chrome und Internet Explorer 9 auch der Firefox geknackt

Beim Hackerwettbewerb Pwn2Own im Rahmen der Security-Konferenz CanSecWest wurden vor kurzem erst die Browser Chrome von Google und Internet Explorer 9 von Microsoft geknackt (ShortNews berichtete).

Nun erfuhr dasselbe Schicksal auch der Browser Firefox von Mozilla. Willem Pinckaers und Vincenzo Iozzo konnten beim Firefox 10.0.2 unter Windows 7 SP 1 eine Sicherheitslücke feststellen, für die Mozilla noch keinen Patch angeboten hat.

Zudem gelang es den beiden IT-Experten die Schutzmechanismen DEP und ALSR, die innerhalb von Windows 7 integriert sind, besonders leicht auszuhebeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Firefox, Internet Explorer, Explorer, Chrome, Internet Explorer 9
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2012 08:32 Uhr von GhostMaster37083
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2012 08:55 Uhr von kostenix
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
eins nachm anderen: safari kommt auch noch ... anscheinend ist es eine lücke, die jeder browser hat... ausser vllt textbased browser...
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:01 Uhr von Ich_bins_nur
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@GhostMasterFanboy: Dann schau dir mal die Marktanteile an: http://www.browser-statistik.de/...

Safari liegt bei unter 15%. Welcher Hacker gibt sich mit so niedrigen Trefferzahlen ab? ;o)
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:23 Uhr von fexinat0r
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Sicherheitslücken: Bei so unausgereifter Software wundern sich die Entwickler noch über Raubkopien...
Ich weiss das Browser nicht raubkopiert werden, aber so im allgemeinen, wie z.B. Windows!

[ nachträglich editiert von fexinat0r ]
Kommentar ansehen
12.03.2012 12:35 Uhr von Plage33
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
alles was von einem Menschen geschaffen wurde, kann auch wieder geknackt werden ... es ist doch nur eine Frage der Zeit ... das ist ein ewiges Katz und Maus- Spiel
Kommentar ansehen
14.03.2012 01:10 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fexinat0r: Dein Kommentar ist eine Frechheit.

Ein Programm ohne Fehler zu schreiben ist nahezu unmöglich, wenn es nicht gerade aus 20 Zeilen Code besteht.

Fehler können sich immer und überall einschleichen und das menschliche Gehirn kann die Algorithmen nicht so einfach abarbeiten wie ein Computer und die Fehler finden.

Soetwas als Ausrede für Raubkopien zu nutzen ist einfach nur bah, schäm dich
Sei lieber dankbar, dass die Firmen Patches bereitstellen, was würdest du machen, wenn das nicht der Fall wär?! Es zwingt sie ja prinzipiell niemand dazu...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?