12.03.12 06:53 Uhr
 3.292
 

Man nennt ihn nur "Werwolf": Behaartester Mann der Welt bekommt gesunden Sohn

Larry Gomez (35) aus Mexiko ist der weltweit behaarteste Mann. Er leidet an einer Krankheit, die sich Hypertrichose nennt. Dabei wachsen Haare auch an den Stellen, an denen sie normalerweise untypisch sind.

Lediglich 50 Menschen auf der Welt haben die Krankheit. Aufgrund seiner Krankheit wird er lediglich "Werwolf" genannt.

Jetzt hatte Larry Gomez jedoch sehr viel Glück. Sein neugeborener Sohn hat diese Krankheit nicht und ist kerngesund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Welt, Sohn, Werwolf
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2012 09:03 Uhr von blobbi
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2012 10:10 Uhr von TeiresiasU
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@blobbi: Ich finde nicht, dass man das Leid dieser Menschen belächeln sollte. (Und das sie an einer Krankheit leiden, ändert nichts an der Tatsache, dass sie dem Homo sapiens angehören.)
Kommentar ansehen
12.03.2012 10:12 Uhr von theTemplar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@blobbi: Das stimmt nicht. Alle heutigen Formen des Homo Sapiens Sapiens stammen von einem, wie auch der Schimpanse, Uraffen ab. Ein Auftreten eines "rausselektierten Merkmales", das aber noch in der DNA vorliegt, wie eben die massive Behaarung oder ein Schwanz, nennt man Atavismus
Kommentar ansehen
12.03.2012 10:27 Uhr von alma25
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schön =): .
Kommentar ansehen
12.03.2012 10:40 Uhr von blobbi
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Find das garnicht lustig... hab nämlich ne Tierhaarallergie.

Ausserdem ist es nen Wunder der Natur..
nen massiv behaarten Schwanz, nennt man auch Plüschprengel!

[ nachträglich editiert von blobbi ]
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:21 Uhr von fexinat0r
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
nix hübsch: Der typ ist nun ehrlich gesagt ganz schön hässlich. finde es Verantwortungslos ein Kind in die welt zu setzten wenn die gefahr besteht das es unter der selben Krankheit leiden könnte!
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:28 Uhr von kostenix
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@fexinat0r: ich find dich auch ganz schön hässlich und dennoch biste da... merkste was?
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:34 Uhr von theTemplar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@fexinat0r: Eigentlich ist es das beste was man machen kann, denn so bleib der Genpool auch mit anderen Mutation bestückt und man kann so möglicherweise auch ein Flaschenhalsereignis gut übestehen. Die Geparden z.B. hatten auch ein solches "Falschenhalsereignis" wobei viele Induviduen gestorben sind, der Genpool sich drastisch verkleinert hat und sie sich deshalb aufgrund des fehlenden Evolutionsmechanismus "Rekombination" also Fortpflanzung nicht weiterentwicklen können.
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:38 Uhr von fexinat0r
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@theTemplar: Ja, da ist schon was dran, aber ich glaube nicht, dass so ein behaartes Gesicht einen z.B. vor der nächsten Affengrippe schützt. Und dass in den Genen auch noch eine nützliche Variation ist, ist auch nicht höher als bei "normalen" Menschen.

[ nachträglich editiert von fexinat0r ]
Kommentar ansehen
12.03.2012 11:56 Uhr von theTemplar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fexinator: Es geht hier ja nicht um "gute" oder "schlechte" Gene, sondern einfach nur um die Vielfalt. Denn mit einer höheren Variation gibt es auch eine höhere Chance zur weiterentwicklung. Wer weiß ob durch ein behaartes Gesicht und 2 zusätzlichen Fingern vll ein größeres Gehirn entsteht.
Kommentar ansehen
12.03.2012 12:19 Uhr von blobbi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wieso nicht einfach mal rasieren?
Kommentar ansehen
12.03.2012 15:20 Uhr von omar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zwei Fragen stellten sich mir Vorab, ich freu mich dass das Kinde gesund ist.

Aber zwei Fragen stellen sich mir:

1. Wieso haben die Eltern überhaupt riskiert, ein Kind zu zeugen, welches möglicherweise das gleiche Problem haben könnte, wie der Vater? Ich finde das bedenklich...

2. Der Mann schaut ja "außergewöhnlich" aus. Aber welche Frau steht auf auf nen Wookie? Ist das eine, die auf "Bestiality" steht?
Kommentar ansehen
12.03.2012 16:42 Uhr von 0wnZ
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Noch eine ganz andere Frage: wäre es bei dieser Krankheit nicht möglich, wie bei Kosmetischer-Dauerhafter-Haarentfernung die Haarwurzeln einfach mit einem Laser abzutöten? Zumindest an den Stellen, wo die Haare normal nicht wachsen oder extrem dicht sind?
Kommentar ansehen
18.03.2012 01:55 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@theTemplar - Ist nicht dein Ernst, dass: Du User "blobbo" Ernst nimmst und auch noch darauf reagierst, oder? Ist alles klar bei Dir???
Oder reicht einfach die Empathie im Oberstübchen nicht aus, um verarschende Beiträge zu erkennen???
Hmmm...oder hast du uns hier auch alle verarscht und lachst Dir jetzt ins Fäustchen, weil ich DICH Ernst nehme???

Zitat von "Blobbo":

Was immer wieder interessant ist:
Menschen mit dieser Krankheit, sind die direkten Vorfahren der Schimpansen.
Schon krass wie die Evolution das so möglich macht.

[ nachträglich editiert von Achtungsgebietender ]
Kommentar ansehen
18.03.2012 01:57 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blobbi - "Plüschprengel" - wie geil ist DAS denn: bitteschön???

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?