11.03.12 16:10 Uhr
 456
 

Autobauer BMW plant 2012 rund 4.000 Neueinstellungen

Der Münchner Autobauer BMW stellte in seinem Rekordjahr 2011 rund 4.000 Mitarbeiter weltweit ein.

Etwa 100.000 Mitarbeiter beschäftigte BMW Ende des letzten Jahres.

In diesem Jahr sollen genauso viele Einstellungen wie 2011 erfolgen. Die neuen Mitarbeiter sollen in den Bereichen Einkauf und Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung eingesetzt werden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: BMW, Arbeitsplatz, Personal, Autobauer, Einstellung, Rekordjahr
Quelle: www.newsecho.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2012 16:29 Uhr von kranfuehrer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Da freuen sich die Leihbuden: Die verdienen sich dumm und dämlich an den Leihsklaven.
Kommentar ansehen
11.03.2012 19:32 Uhr von Dönermeister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kranfuehrer: Ich denke nicht, das es sich bei den beschriebenen Positionen um Stellen handelt, die man durch Leiharbeiter besetzt.
Kommentar ansehen
11.03.2012 21:12 Uhr von 1234321
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Um daran zu kommen, braucht man das "Vitamin B": Also ein kettenrauchender 40-jähriger, der kann das vergessen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?