11.03.12 15:52 Uhr
 151
 

Verbraucherministerium: Japanische Nahrungsmittel sind nicht radioaktiv belastet

Nach einer Anfrage aus Berlin hat das Bundesverbraucherministerium jetzt Entwarnung gegeben, was Lebensmittel aus Japan betrifft.

Demnach wurden 298 Proben von Lebensmitteln und 61 Fischproben untersucht, die alle bis auf zwei keine Auffälligkeiten aufweisen.

Die Deutschen Verbraucher meiden dennoch weiterhin japanische Lebensmittel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fantasie-Name
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Japan, Verbraucher, Entwarnung, Ministerium, Radioaktivität, Nahrungsmittel
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher behaupten: Krebs zu bekommen, ist einfach nur Pech
Stiftung Warentest findet auf vielem Rucola Nitrat
Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2012 15:59 Uhr von kranfuehrer
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ja klar, und die Erde ist eine Scheibe.....
Kommentar ansehen
11.03.2012 16:46 Uhr von GulfWars
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab mir meinen Thunfisch gleich nach dem: Super GAU gekauft. So kann ich sicher sein, dass dort noch kein Radioaktiver Müll drin sein kann. Wenn der Vorrat alle ist, wars das mit dem Thunfisch für eine sehr lange Zeit erst einmal. Hoffe das in 10 Jahren die Zeug sich im Meer mehr verteilt hat und somit die Konzentration sinkt.

Den jetzigen Fisch aus diesen Gebieten würde ich niemals essen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?