11.03.12 15:16 Uhr
 93
 

Volksabstimmung in der Schweiz: Solothurner nehmen alle vier Vorlagen an

Bei der heutigen Volksabstimmung im Schweizer Kanton Solothurn gab es deutliche Zustimmung für die vier eingebrachten Initiativen. Unter anderem stimmten 70 Prozent der Bürger dafür, dass die Nationalitäten von Verbrechern in Pressemeldungen der Behörden genannt werden müssen.

Besonders groß war mit 90 Prozent die Zustimmung zur Förderinitiative für kleine und mittelständische Unternehmen. 79 Prozent befürworten den Neubau des Berufsbildungszentrums. 77 Prozent stimmten dem Beitritt zum Konkordat über private Sicherheitsdienstleistungen zu.

Auf Gemeindeebene wird heute ebenfalls abgestimmt, zum Beispiel in Solothurn über die Sanierung des Stadttheaters, in Biberist über die Sanierung des Pfarrhauses und über die Zusammenarbeit von Hersiwil und Heinrichswil-Winistorf bei der Wasserversorgung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaycee78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Volksabstimmung, Kanton, Vorlage
Quelle: www.aargauerzeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin
Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2012 15:16 Uhr von jaycee78
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Volksabstimmungen sind wirklich etwas tolles. Wichtige politische Entscheidungen werden in der Schweiz den aufgeklärten Bürgern überlassen und nicht von einigen wenigen Vertretern getroffen wie in Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?