11.03.12 15:16 Uhr
 91
 

Volksabstimmung in der Schweiz: Solothurner nehmen alle vier Vorlagen an

Bei der heutigen Volksabstimmung im Schweizer Kanton Solothurn gab es deutliche Zustimmung für die vier eingebrachten Initiativen. Unter anderem stimmten 70 Prozent der Bürger dafür, dass die Nationalitäten von Verbrechern in Pressemeldungen der Behörden genannt werden müssen.

Besonders groß war mit 90 Prozent die Zustimmung zur Förderinitiative für kleine und mittelständische Unternehmen. 79 Prozent befürworten den Neubau des Berufsbildungszentrums. 77 Prozent stimmten dem Beitritt zum Konkordat über private Sicherheitsdienstleistungen zu.

Auf Gemeindeebene wird heute ebenfalls abgestimmt, zum Beispiel in Solothurn über die Sanierung des Stadttheaters, in Biberist über die Sanierung des Pfarrhauses und über die Zusammenarbeit von Hersiwil und Heinrichswil-Winistorf bei der Wasserversorgung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaycee78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Volksabstimmung, Kanton, Vorlage
Quelle: www.aargauerzeitung.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2012 15:16 Uhr von jaycee78
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Volksabstimmungen sind wirklich etwas tolles. Wichtige politische Entscheidungen werden in der Schweiz den aufgeklärten Bürgern überlassen und nicht von einigen wenigen Vertretern getroffen wie in Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?